Magdeburg l Den vier Angeklagten im Alter zwischen 24 und 27 wurden mit wechselnder Beteiligung vier Straftaten vorgeworfen. Am 16. Februar dieses Jahres wurde ein Supermarkt in Magdeburg überfallen, wobei rund 21.000 Euro erbeutet wurden. Am 10. März wurde ein Getränkemarkt überfallen und am 11. März ein Uhrengeschäft, wobei Bargeld von knapp 2000 Euro und Uhren und Schmuck im Wert von etwa 19.000 Euro erbeutet wurden (Volksstimme berichtete). Am 1. April hatten die vier Magdeburger sich verabredet, einen Supermarkt in Barleben zu überfallen, wobei vor Ausführung der Tat der polizeiliche Zugriff erfolgte. Der Haupttäter wurde zu 5 Jahren und 9 Monaten verurteilt. Ein Täter zu 3 Jahren und acht Monaten und zwei der Angeklagten zu 1 Jahr und vier Monaten ohne Bewährung. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Es kann binnen einer Woche Revision eingelegt werden.