Magdeburg l Einsatzkräfte der Feuerwehr haben am Sonntagnachmittag am Schiffshebewerk Rothensee eine Wasserleiche geborgen. Die leblose männliche Person trieb an der Schleusenkammer des Rothenseer Verbindungskanals. Von der Tauchergruppe der Feuerwehr wurde die Leiche geborgen.

Die Ermittlungen zur Identität des Toten und zur Todesursache dauern an. Ob es sich bei dem Toten um den seit 23. Dezember vermissten Mann handelt, ist zur Stunde noch unklar.