Magdeburg l Im August 2020 wird es nun doch keine Bauarbeiten auf der Bundesstraße 1 in Magdeburg geben. Die Stadt hatte geplant, von der Kreuzung Berliner Chaussee bis zur Tessenowstraße die B 1 stadteinwärts zu sanieren. Das ist nun passé. Am Mittwoch, 10. Juni 2020, kam vom Landesverwaltungsamt nach Rücksprache mit der Landesstraßenbaubehörde (LSBB) die Ablehnung. Die geplanten Arbeiten auf der Jerichower Straße sollen auf das Jahr 2021 verschoben werden. Das hat Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper auf Nachfrage der Volksstimme erklärt. Hintergrund der Ablehnung sind die derzeit laufenden Sanierungsarbeiten auf der Autobahn 2 in Höhe Magdeburg. Die B 1 gilt im Havariefall als Bedarfsumleitung. Eine zeitgleiche Baustelle auf der B 1 würde somit zu zusätzlichen Staus führen.

Erst am Dienstag, 9. Juni 2020, hatte es im Rückstau der A2-Baustelle nahe Hohenwarthe einen Lkw-Auffahrunfall gegeben. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Hannover zeitweise gesperrt. Die Blechlawine quälte sich über die völlig überlastete B 1 nach und durch Magdeburg. Dadurch gab es auch Staus in der Innenstadt. Solche Situationen kann es in den kommenden Wochen und Monaten, die die A2-Sanierung noch andauern wird, noch häufiger geben.

"Die Entscheidung ist jetzt zu akzeptieren"

Die Sanierung der A2-Fahrbahn Richtung Hannover soll laut Planungen noch bis Dezember 2020 dauern. Gleichzeitig wird auch an der nördlichen Elbbrücke bei Hohenwarthe gearbeitet. Diese Arbeiten sollen bis Mai 2021 andauern, hieß es. Im Herbst 2021 sollen dann Instandsetzungsarbeiten an der südlichen Elbbrücke der Autobahn beginnen.

Der Stadt Magdeburg sei nun ein Zeitfenster von Mitte August bis Ende September 2021 genannt worden, in dem die von der Stadt geplante Sanierung der B 1 im Stadtgebiet stattfinden könnte. „Die Entscheidung ist jetzt gefallen, das ist zu akzeptieren. Da gibt es keinen Streit“, kommentierte OB Trümper im Volksstimme-Gespräch die Nachricht. Die Stadt werde ihr Sanierungsvorhaben nun entsprechend neu eintakten.

Der B 1-Abschnitt in Magdeburg müsse grundhaft saniert werden. Das hätten entsprechende Untersuchungen bereits vor geraumer Zeit ergeben. Innerhalb von etwa drei Wochen sollte dies im August dieses Jahres geschehen.