Magdeburg l Geht es nach der Stadtverwaltung Magdeburg als Veranstalter, erleben die Fußballfans am 6. Mai 2018 einen „tollen Tag für die ganze Familie mit vielen Emotionen, Gewinnen und glücklichen Menschen“. So jedenfalls preist die stadteigene Magdeburg Marketing Kongress und Tourismus GmbH (MMKT) die FCM-Aufstiegsfeier auf dem Alten Markt als Organisator an. Ob sich „glückliche Menschen“ verordnen lassen, muss man sehen. Zudem haben einige Fans im Internet wegen der starken Reglementierungen schon zum Boykott aufgerufen.

Fakt ist: Wer zur Party möchte, muss einiges an Auflagen und Bestimmungen beachten. Es gibt keinen Alkohol, dafür umfangreiche Taschenkontrollen. Und nur Kinder bis 16 dürfen jeweils maximal einen halben Liter Wasser in einer Pet-Flasche mit auf den Markt bringen. Getränke und Imbiss können aber auf dem Alten Markt gekauft werden.

Sicherheit steht bei FCM-Party im Vordergrund

„Für uns steht die Sicherheit im Vordergrund“, begründet MMKT-Geschäftsführerin Sandra Y. Stieger die Party-Regeln, die sich sehr von der Aufstiegsfeier zur dritten Liga am selben Ort unterscheiden. Damals gab es keine Zugangskontrollen, aber Bier. 2015 sei die Feier eher eine spontane Aktion gewesen, so Stieger.

Zu den strengen Auflagen haben wohl auch die Erfahrungen beigetragen, unter anderem vom Hasselbachplatz vor knapp zwei Wochen. Da hatten sich Hunderte eine Schlacht mit der Polizei geliefert. „So etwas wollen wir nicht. Die Sicherheit und die Wohlfühlatmosphäre gehen vor.“

FCM-Fan-Party kostet 70.000 Euro

Das bedeutet: Der Alte Markt in Magdeburg wird zur Sicherheitszone. Rund 30 Mitarbeiter kümmern sich ab Sonnabend um den Aufbau von Bühnen, Zäunen und Videowänden. Etwa 100 Ordner sollen am Sonntag für Sicherheit sorgen. 40 Journalisten aus ganz Deutschland berichten. Rund 70.000 Euro kostet die Feier, von denen laut MMKT der übergroße Teil von Sponsoren getragen werde. Deshalb werde es in den Programmen Werbeblöcke geben. Insgesamt können 15.000 Fans mitfeiern.

Die Polizei indes bereitet sich auf einen Großeinsatz vor. Rund um das Spiel am Sonnabend gegen Chemnitz und am Abend rund um den Hasselbachplatz werde man präsent sein und bei Notwendigkeit „konsequent“ vorgehen, so Polizeisprecherin Beatrix Mertens. Auch die Feier am Sonntag habe man im Blick, gehe aber nicht von einer großen Gefahr aus.

Bauarbeiten behindern Straßenbahn

Wer am Sonntag mit der Bahn anreisen möchte, muss auch beachten: Die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) planen keine Zusatzbahnen. MVB-Sprecher Tim Stein: „Rund um den Alten Markt verkehren acht Linien. Das müsste ausreichen.“ Für alle Bewohner der westlichen Stadtteile kommt hinzu: Am Sonntag zwischen 10 und 15 Uhr ist der Abschnitt zwischen Süd- und Westring für Straßenbahnen wegen Bauarbeiten gesperrt. Deshalb fahren Busse zwischen Südring, Westring, Europaring und Olvenstedter Platz.

Übrigens: Falls die SCM-Handballer am Sonntag in Hamburg den DHB-Pokal gewinnen, sollen Bühne und Co. auf dem Alten Markt gleich für deren Empfang am Montag genutzt werden.

Hier geht es zum unserem FCM-Liveblog.

Weitere Artikel und Videos zum 1. FC Magdeburg finden Sie hier.