Magdeburg l Auf Hochtouren laufen die Arbeiten am Blauen Bock in Magdeburg. Und zwar nicht allein im künftigen Firmensitz der Städtischen Werke Magdeburg (SWM) und dessen Fassade, sondern auch im Umfeld. Die ersten Bäume stehen seit wenigen Tagen auf dem Boulevard, der zwischen dem Neubau und Karstadt entsteht und der derzeit für die Öffentlichkeit aufgrund der Bauarbeiten noch gesperrt ist.

Detlef Polte und sein Team brachten die ersten der insgesamt 16 Roteschen und Gleditschien – bekannt auch als Lederhülsenbäume – in den Boden. Beim ersten Baum packte Helmut Herdt, Sprecher der Geschäftsführung, tatkräftig zu, als die Esche nicht so recht in die Pflanzgrube gleiten wollte.

Gut 15 Jahre sind die ausgewählten Bäume bereits alt. Die Pflanzungen sind Millimeterarbeit, da die Bäume exakt mittig in die Gruben gehören. Wichtig ist dies, damit sie in einigen Jahren, wenn die Stammumfänge gewachsen sind, ausreichend Platz haben.

Bilder

Lichte Baum-Kronen über neuem Platz

Der Grund: Auf dem neuen Platz Bäume zu pflanzen, ist alles andere als einfach. Denn unter dem Platz befindet sich über zwei Etagen eine Tiefgarage. Für die Bäume mussten also eigene Bereiche geschaffen werden, in denen sie wurzeln können. Und auch für eine ausreichende Wasserzufuhr muss mit einem ausgeklügelten System gesorgt werden.

Mit Hilfe einer Konstruktion sollen die Bäume an diesem schwierigen Standort gedeihen. Angesichts heißer und trockener Sommer ist die ausreichende Wasserversorgung bei Baumpflanzungen zu einem zentralen Thema geworden.

Denn nicht allein der Untergrund ist eine Herausforderung. Da der Platz auf der Nordseite des Blauen Bocks liegt, wird es hier eher schattig sein. Damit sich die Menschen trotzdem wohlfühlen, hatten die Planer eigens Bäume mit lichten Kronen – eben jene Rot­eschen und Lederhülsenbäume – ausgewählt.

Beleuchtungskonzept für neuen Platz

Zudem soll ein raffiniertes Beleuchtungskonzept dafür sorgen, dass hier eine Fläche mit sehr hoher Aufenthaltsqualität entsteht. Damit soll sich der neue Platz deutlich von dem unterscheiden, was hier vor dem Abriss des Blauen Bocks geboten wurde.

In den kommenden Monaten soll der Umzug der SWM-Zentrale aus dem City Carré an den neuen Standort erfolgen. Die Rede war zuletzt vom ersten Quartal 2021.