Magdeburg l In der Magdeburger Beimssiedlung hat am 20. Januar 2020 die Fällung der "Pappelallee" begonnen. 161 Bäume, die entlang des Geh- und Radweges stehen, werden bis Freitag mit zwei Baumfällscheren entfernt. Die Bäume werden mit Containern abtransportiert und kommen ins Biomasseheizkraftwerk in Cracau.

In der folgenden Woche werden die Baumstümpfe abgefräst. Anschließend beginnen die Arbeiten für die Verlegung einer neuen Fernwärmetrasse im Auftrag der Städtischen Werke Magdeburg.

Ein Gutachter hatte den Pappeln einen schlechten Zustand attestiert, weswegen sie die geplanten Arbeiten für die Leitung nicht überstehen würden. Im Anschluss an die Maßnahme wird der Weg befestigt und es werden über 180 neue Bäume gepflanzt. Bis zum Herbst 2020 sollen die Arbeiten dauern.