Ordnungsamt

Bauschutt illegal bei Halberstadt entsorgt

Ein Landwirt entdeckt Umweltfrevel zwischen Langenstein und Halberstadt. Das alarmierte Ordnungsamt sucht nach den Urhebern.

Langenstein l Geschockt und wütend war der Langensteiner Landwirt Jürgen Meenken am Donnerstag. Er fuhr aus seinem Heimatort nach Halberstadt. Am Eselstieg angekommen - einem landwirtschaftlichen Weg zwischen der B 81 und Langenstein - glaubte er seinen Augen nicht zu trauen. Am Straßenrand lag illegal entsorgter Bauschutt. Darunter eine ausrangierte Duschkabine, Heizungskörper, ein Toilettenbecken, Styroporverpackung und eine Holzpalette. „Das ist doch nicht zu glauben, mitten in der Natur kippt jemand seinen Dreck ab“, ärgert sich Jürgen Meenken. Der Langensteiner alarmiert das Ordnungsamt der Stadt Halberstadt.
„Unser Außendienst hat sich die Ablagerung vor Ort angesehen. Leider konnte keine Hinweise auf den Verursacher gefunden werden“, informiert Rathaussprecherin Nancy Schönknecht. Es handelt sich um Bauschutt, der aus einer Badsanierung stammt, bestätigt sie. Da der Schutt direkt am Straßenrand liegt, erhielt der Stala einen Auftrag zur Beräumung, um eine Ausbreitung oder Verkehrsgefährdung zu verhindern. Die Kosten werden vorerst von der Stadt getragen. Sollte der Verursacher noch bekannt werden, werden diese Kosten auf ihn umgelegt.
2020 registrierte das Halberstädter Ordnungsamt 175 Fälle von illegaler Müllentsorgung.