Magdeburg l Das Wetter spielt den Bauarbeitern auf der Tunnelbaustelle in die Hände: Im vergangenen Winter gab es keine Probleme mit Frost, und in den folgenden Monaten störten weder Hitze noch Unwetter die Bauarbeiten spürbar. Ob auch der Herbst und Winter 2020 frostfrei ins Land gehen, ist offen. Christian Fuß ist Projektleiter für den Tunnelbau seitens der Stadt und sagt: „Ein großer Teil der Arbeiten an der Oberfläche werden aber bis zum Eintritt des Frosts abgeschlossen sein. In der Tunnelröhre selbst stören niedrige Außentemperaturen dann nicht so sehr wie außerhalb.“

Außerhalb geht es derzeit noch um den Bau des sogenannten Trogs für die Einfahrt aus der Innenstadt und um die Sohle für die Tröge auf der anderen Seite am Damaschkeplatz.

Sicherheit für Häuser ist Thema

Thema ist derzeit auch, Sicherungen aus Häusern an der Ernst-Reuter-Allee zu entfernen, die dort für die Arbeiten an den Betonbohrpfählen eingebracht worden sind. Wie Christian Fuß berichtet, geht es unter anderem darum, die für die Anker ins Mauerwerk eingebrachten Bohrungen nach deren Entfernung wieder zu verschließen, die Räume zu renovieren und die Fassade wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen. Die Arbeiten erfolgten in Absprache mit den verschiedenen Hausbesitzern, berichtet der Projektleiter der Stadt.

Tunnel Magdeburg im Oktober 2020

Magdeburg (ri) l Die Arbeiten am Magdeburger Tunnel gehen voran. Von der Innenstadt-Seite wird gegraben, auf der Stadtfeld-Seite betoniert.

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre ausgehoben. Hier ein Blick aus der künftigen Ausfahrt des City Carré in die Tunnelröhre. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre ausgehoben. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre ausgehoben. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre ausgehoben. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre ausgehoben. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre ausgehoben. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre ausgehoben. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Auf der Innenstadtseite wird inzwischen die Röhre...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Wo gegraben wird, kommen zuweilen Reste des im Krieg zerstörten Magdeburgs an die Oberfläche. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Wo gegraben wird, kommen zuweilen Reste des im Krieg z...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. An der Einfahrt in Richtung Damaschkeplatz werden Wände betoniert. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. An der Einfahrt in Richtung Damaschkeplatz werden W&#x...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. An der Einfahrt in Richtung Damaschkeplatz werden Wände betoniert. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. An der Einfahrt in Richtung Damaschkeplatz werden W&#x...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. An der Einfahrt in Richtung Damaschkeplatz werden Wände betoniert. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. An der Einfahrt in Richtung Damaschkeplatz werden W&#x...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. An der Pension an der Brandenburger Straße können die Sicherungen entfernt werden. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. An der Pension an der Brandenburger Straße kö...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Am Gleisdreieck wird das Verlegen weiterer Gleise vorbereitet. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Am Gleisdreieck wird das Verlegen weiterer Gleise vorb...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Hinter dem Bretterzaun unter den Brücken muss der Weg noch gebaut werden. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Hinter dem Bretterzaun unter den Brücken muss der...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Hinter dem Bretterzaun unter den Brücken muss der Weg noch gebaut werden. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Hinter dem Bretterzaun unter den Brücken muss der...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Hinter dem Bretterzaun unter den Brücken muss der Weg noch gebaut werden. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Hinter dem Bretterzaun unter den Brücken muss der...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Blick auf die Baustelle an der nördlichen Auffahrt zum Magdeburger Ring: Auch hier werden die Autos erst Ende 2022 wieder fahren können. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Blick auf die Baustelle an der nördlichen Auffahr...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Blick auf die Baustelle an der nördlichen Auffahrt zum Magdeburger Ring: Auch hier werden die Autos erst Ende 2022 wieder fahren können. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Blick auf die Baustelle an der nördlichen Auffahr...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Blick auf die Baustelle an der nördlichen Auffahrt zum Magdeburger Ring: Auch hier werden die Autos erst Ende 2022 wieder fahren können. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Blick auf die Baustelle an der nördlichen Auffahr...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Ein erstes Pflaster liegt im Bereich der MVB-Baustelle, die sich an die Tunnelbaustelle anschließt. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Ein erstes Pflaster liegt im Bereich der MVB-Baustelle...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Arbeit an den Übergang zur südöstlichen Ringauffahrt und zur Maybachstraße. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Arbeit an den Übergang zur südöstlichen...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg. An der Einmündung der künftigen Ringabfahrt auf den Damaschkeplatz vor der Einfahrt in den Tunnel wurde am 7. Oktober 2020 betoniert. Die Fläche wurde mit Folie abgedeckt. Im Hintergrund ist der Magdeburger Busbahnhof zu erkennen. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg. An der Einmündung der künftigen Ringabfahrt auf den Damaschk...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Foto: Martin Rieß

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Im Tunnel auf der Damaschkeplatzseite sollen als nächstes die Seitenwände betoniert werden. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Im Tunnel auf der Damaschkeplatzseite sollen als n...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Im Tunnel auf der Damaschkeplatzseite sollen als nächstes die Seitenwände betoniert werden. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Im Tunnel auf der Damaschkeplatzseite sollen als n...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Im Tunnel auf der Damaschkeplatzseite sollen als nächstes die Seitenwände betoniert werden. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Im Tunnel auf der Damaschkeplatzseite sollen als n...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Foto: Martin Rieß

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Harmlos: Da der Anschluss zur anderen Seite noch fehlt, ist ein wenig Grundwasser in einen tifegelegenen Teil des Tunnels gelangt. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Harmlos: Da der Anschluss zur anderen Seite noch fehlt...

  • Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Ein guter Plan ist alles. Foto: Martin Rieß

    Tunnelbaustelle Magdeburg im Oktober 2020. Ein guter Plan ist alles. Foto: Martin Rieß

Dass der Umgang mit den Häusern am Rande der Ernst-Reuter-Allee nicht unbedingt konfliktfrei läuft, hatte Oberbürgermeister Lutz Trümper in einem Gespräch mit der Volksstimme berichtet. Nachdem die Bauarbeiter wegen der neu und größer dimensionierten Betonbohrpfähle, aus denen die Seitenwände zusammengesetzt sind, näher an die Gebäude heranmussten, hatten die Baufirmen auf zusätzliche Sicherungen bestanden: Sie wollten keinesfalls riskieren, dass ein Gebäude in das Baufeld rutscht.

Beispiel Köln

Ein trauriges Beispiel für eine unzureichende Sicherung hatte es am 3. März 2009 in Köln gegeben. Dort waren das Stadtarchiv und zwei Wohnhäuser, unter denen ein Tunnel gebaut wurde, eingestürzt. Es starben zwei Menschen, und eine große Zahl an Archivalien wurde vernichtet.

Im Sinne der Sicherheit und um möglichen Streitigkeiten aus dem Weg zu gehen, waren in Magdeburg die an das Baufeld angrenzenden Häuser auch mit Sensoren ausgestattet worden, die die Bewegungen aufzeichnen. Trotz eher unauffälliger Befunde hat die Stadt wie bereits berichtet eine Anzeige vom Eigentümer der früheren Feuerwache Mitte auf dem Tisch.

Ohne Umwege vom Busbahnhof ins Zentrum

Zudem wird derzeit an der Fertigstellung des Weges an der Ernst-Reuter-Allee entlang der Nordfassade des City Carrés gearbeitet. Die Freigabe des Weges soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Wenn dies so weit ist, können Fußgänger wieder ohne große Umwege durch das City Carré oder um dieses herum vom Busbahnhof bis zur Kreuzung Ernst-Reuter-Allee/Otto-von-Guericke-Straße laufen. Ein Teil des Weges ist bereits mit Bodenplatten versehen. Derzeit laufen Arbeiten auf dem letzten fehlenden Stück zwischen dem Tunnelportal für die Ausfahrt in Richtung Stadtmitte und dem kleinen Platz, der sich an der Ernst-Reuter-Allee zwischen zwei Blöcken des City Carrés befindet.

Wenig Platz auf dem Weg

Um die Breite gerade dieses Wegs hatte es in den vergangenen Monaten noch einmal intensive Diskussionen gegeben, da der Weg für Fußgänger und Radfahrer mit Blick auf die geltenden Verordnungen eigentlich zu schmal ist. Aufgrund des fehlenden Platzes hatte die Stadt bei der Planung dieses Manko allerdings in Kauf genommen.

Nächster markanter Termin für den Magdeburger Tunnelbau ist übrigens Ende des Monats: Dann wird beim Aushub von der Stadtseite aus, der für die Seite des Tunnels in Fahrtrichtung City Anfang August begonnen hat, der Kölner Platz erreicht. Hinter einer Spundwand befindet sich die ausgehobene und bereits mit einer Sohle als Untergrund versehene Röhre mit beiden Fahrrichtungen bis zum Damaschkeplatz. Getrennt sind die beiden Seiten durch ein Querschott, das dann entfernt werden muss.

Aushub für andere Seite beginnt im November

Die Arbeiten im Tunnel können über Webcams mitverfolgt werden. Seit einigen Tagen gibt es nicht nur zwei Kameras in der Tunnelröhre auf der Seite des Damaschkeplatzes, sondern auch eine auf der Innenstadtseite, wo der Aushub aktuell stattfindet. Diese Webcam ist in Höhe der künftigen Verbindung des Tunnels zum City Carré angebracht worden.

Im November dann ist geplant, mit dem Aushub der Röhre auf der nördlichen Seite aus der City in Richtung Kölner Platz zu beginnen.

Weitere Berichte gibt es in einem Dossier der Magdeburger Volksstimme.