Bei der All Car Challenge stellen Tüftler ihre verrücktesten Lieblinge in Stahl und Chrom aus

Beim Tuningtreffen in der Tiefgarage putzt Big-Brother-Klaus die Autoscheiben

Magdeburg l Nicht kleckern, sondern protzen: Am Sonntag haben rund 1000 Autofreaks aus ganz Deutschland im Allee-Center-Parkhaus bei der All Car Challenge (ACC), dem größten Treffen der Auto-Tuning-Szene in Magdeburg, ihre Lieblinge in Stahl und Chrom ins Rampenlicht gestellt.

Dröhnende Bässe, röhrende Auspuffe unter dem Allee-Center - und großes Kino in der Tiefgarage. Susann Goßmann (22) und Chris Unger (21) präsentieren ihren Honda Integra, einen Sportwagen mit Straßenzulassung. Die Grafikdesignerin und der Bankkaufmann aus Halberstadt haben den Wagen zum Thema "The Dark Knight" (Der dunkle Ritter) nach dem gleichnamigen Kinofilm gestaltet. Die Filmhelden Batman und sein Gegenspieler Joker blicken düster von der Motorhaube.

Beim Tuningtreffen genießen die Halberstädter Batman-Fans "Promi-Status". Sie haben einen Parkplatz im VIP-Bereich bekommen. Den haben nicht mal die eigentlichen "Stargäste" - Klaus und Ulf, Ex-Kandidaten aus dem Big-Brother-TV-Container, und Erotiksternchen Kitty Core.

"Im VIP-Bereich stehen die besten 300 der rund 1000 erwarteten Teilnehmer. Die VIPs machen im Pokalwettbewerb die Top 30 unter sich aus", erklärt Patrick Hecht, Präsident vom VW-Club Magdeburger Börde, Veranstalter des markenoffenen Treffs. Für die Tuner selbst ist so ein VIP-Pass eine durchaus hart erarbeitete Belohnung: "Praktisch jede freie Minute wird in das Fahrzeug gesteckt, von dem vielen Geld ganz abgesehen", sagt Chris Unger, der wochentags am Bankschalter arbeitet und in der Freizeit im Autoclub "Japanese East" mit den Freunden an japanischen Autos schraubt.

Und das mit Erfolg: "In zwei Jahren habe ich mit meinem Wagen schon sechs Pokale gewonnen." Auch auf der ACC in Magdeburg ist der "Dunkle Ritter" aus Halberstadt wieder einer der absoluten Hingucker. Über mangelndes Publikumsinteresse kann sich VW-Club-Präsident Hecht ohnehin nicht beklagen: "Unser Treffen ist beliebter denn je. Erstmals haben wir alle drei Parkdecks mit mehr als 1000 Stellplätzen für unsere Besucher mit ihren Lieblingen in Stahl und Chrom geöffnet", sagt Clubpräsident Patrick Hecht. Bis zum Mittag seien die meisten bereits belegt gewesen. Unterdessen sammelten die Veranstalter bei verschiedenen Aktionen wie dem "Sexy Carwash" Spenden für einen guten Zweck: "Wir unterstützen den Jugendklub ,Young Generation\' in Schönebeck und die Magdeburger Kita ,Schlupfwinkel\'", sagte Präsident Patrick Hecht.