Magdeburg (vs) l Seit dem 10. Februar läuft eine neue Staffel "Big Brother" auf Sat.1. Dieses Mal ist auch eine gebürtige Magdeburgerin dabei: Cathleen, 38, Pflegekraft in Baden-Württemberg.

Beim Einzug hatte sie noch die schlechteste Bewertung im neuen Punktesystem, konnte dann aber doch einige der Zuschauer für sich gewinnen. Mit 3 von 5 Sternen steht sie gut im Mittelfeld, allerdings könnte sie mit einer Geschichte außerhalb von "Big Brother" wieder Sympathiepunkte einbüßen.

Vor sieben Jahren bei RTL-Show

Denn Cathleen ist nicht zum ersten Mal im Reality-TV, ihr früherer Auftritt wurde nur nicht ausgestrahlt. Der Grund: Verschwiegener Inzest in der Sendung "7 Tage Sex", auf die der Sender RTL damals nur kurzfristig aufmerksam gemacht wurde.

Nach Cathleens "Big Brother"-Debut macht ein alter Bild-Artikel von 2013 wieder die Runde. Darin wird berichtet, dass RTL kurzfristig eine Folge "7 Tage Sex" aus dem Programm nahm. In der Sendung sollen Paare wieder Schwung in ihr Liebesleben bringen, indem sie eine Woche lang täglich miteinander schlafen und über ihre Erfahrungen Tagebuch führen.

Doch dieses Paar, Cathleen (31) und Andreas (43), hatte den selben Vater, wie eine Verwandte RTL verriet. Die beiden stritten die Vorwürfe damals ab, gaben dann aber doch zu, Halbgeschwister zu sein. Die Folge wurde aus dem Programm genommen, statt Sex-Abenteuer gab es Schuldenberatung mit Peter Zwegat.

Neben dem Namen gibt es auch noch mehr Anhaltspunkte: Bilder der Sendung und der Altersunterschied von sieben Jahren legen zumindest sehr nahe, dass es sich bei der "Big Brother"-Cathleen und der "7 Tage Sex"-Cathleen um ein und dieselbe Person handelt.