Magdeburg (vs) l Die Magdeburger Feuerwehr wurde am 20. April 2020 zu einem Brand in die Straße Am Mühlenberg gerufen. Wie die Feuerwehr mitteilte, war dort ein Paneel einer Photovoltaik-Anlage auf dem Satteldach eines Einfamilienhauses in Brand geraten. Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde die Photovoltaik-Anlage durch Auslösung der Freischaltung vom Netz getrennt. Durch Unterstützung einer Elektrofachkraft konnte das betroffene Paneel von der Anlage fachgerecht getrennt und über eine Drehleiter vom Dach entfernt werden. Anschleißend waren noch Restlöscharbeiten am Paneel und von Nistmaterial auf dem Dach nötig.

Rund 6000 Euro Schaden

Daneben wurde die Einsatzstelle ständig mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, um mögliche Glutnester auf dem Dach zu finden. Es entstand ein geschätzter Brandschaden von rund 6000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen wird ein technischer Defekt als Ursache für den Brand angenommen. Am Ende wurde die Einsatzstelle von der Feuerwehr an den Hauseigentümer mit der Auflage übergeben, dass die Inbetriebnahme der Anlage nur durch Hinzuziehung und Prüfung durch eine Fachfirma erfolgen darf.

Neben der Magdeburger Berufsfeuerwehr war auch die Freiwillige Feuerwehr Prestern beim Einsatz mit vor Ort.