Magdeburg l Bereits am 17. Oktober 2019 sind in Magdeburg zwei Männer in ihrem Auto überfallen und des Wagens beraubt worden. Dies teilte die Polizei am 23. Oktober mit.

Der 30-jährige Autofahrer stand an jenem Donnerstag kurz vor 5 Uhr mit seinem älteren BMW im Bereich Westring an einer Haltestelle. Plötzlich schlugen mehrere Personen die Scheibe des Autos ein und zogen den Fahrer aus dem Wagen. Er soll mit Stöcken geschlagen worden sein und trug Kopfverletzungen sowie Hämatome am Körper davon.

Seinem 39-jährigen Beifahrer soll während des Überfalls zwar die Flucht gelungen sein. Allerdings trug er Schnitt- und Stichverletzungen an Hand und Unterarm davon.

Die sechs bis acht Angreifer sollen anschließend mit dem Auto geflüchtet sein. Ob alle Personen mit diesem einen Auto davonfuhren, ist nicht bekannt. Gegenstand der Ermittlungen ist auch, ob sich Angreifer und Opfer kannten.

Das Auto - ein silberfarbener 320er BMW älteren Modells mit rumänischem Kennzeichen - wurde am Parkplatz "An der Enckekaserne" abgestellt. Der Wagen wurde von Polizisten am selben Tag dort gegen 9.30 Uhr entdeckt.

Die Polizei sucht Zeugen der Tat. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0391/546-5196 zu melden.