Magdeburg l Die Landeshauptstadt Magdeburg entspricht der Empfehlung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Der hatte empfohlen, wegen der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen vorerst abzusagen.

In einer am Montag, 9. März 2020, verbreiteten Presseinformation teilte die Landeshauptstadt mit, dass ab sofort Konzerte, Sport- und andere Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern untersagt seien. Die Regelung gilt bis auf Weiteres und soll den Ausbruch beziehungsweise die Weiterverbreitung des Coronavirus  und der gefährlichen VarianteCorona SARS-CoV-2 auf dem Gebiet der Landeshauptstadt einschränken, so eine Sprecherin

 

Die Untersagung bezieht sich sowohl auf Veranstaltungen in geschlossenen Hallen als auch unter freiem Himmel. Die Veranstalter sind aufgefordert, so zu verfahren. Das Gesundheits- und Veterinäramt behält sich vor, bei Veranstaltungen mit weniger als 1000 Personen hygienische Auflagen zu erteilen.

Das bedeutet, dass zahlreiche Veranstaltungen in den nächsten Tagen in Magdeburg nicht stattfinden werden. So beispielsweise das Konzert von Kontra K am Dienstag, 10. März 2020, in der Getec-Arena und die Messe Magdeboot, die vom  13. bis 15. März 2020 in den Messehallen stattfinden sollte. Die Magdeboot soll nun vom 16. bis 18. Oktober 2020 stattfinden. Ebenso nicht stattfinden können nach der Untersagung das Konzert von Roland Kaiser (14. und 15. März 2020, Getec-Arena) sowie die Auftritte von Helge Schneider (14. März 2020, Stadthalle) und Johannes Oerding (15. März 2020, Stadthalle). All diese Veranstaltungen fallen laut Steffen Schüller, Geschäftsführer der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM), in die untersagte Kategorie. Sprich, schon jetzt ist klar, dass zu diesen Veranstaltungen mehr als 1000 Besucher kommen würden. Die MVGM werde nun die Veranstalter informieren und Möglichkeiten von Ersatzterminen ausloten, so Schüller. Er geht nach einer ersten Sichtung der Veranstaltungen allein in diesem Monat davon aus, dass etwa 21 geplante Veranstaltungen nicht stattfinden können.

Betroffen davon sind auch das Länderspiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft gegen die Niederlande am Freitag, 13. März 2020, in der Getec-Arena. Hier müssen aber die Veranstalter entscheiden, ob es dann unter Ausschluss der Zuschauer stattfinden soll. Das Gleiche gelte für das Heimspiel des 1. FC Magdeburg gegen den 1. FC Kaiserslautern am Sonnabend, 14. März 2020, sagte die Stadtsprecherin auf Nachfrage