Magdeburg l Seit dem 9. März 2020 zeigte ein Blick in die Busse und Straßenbahnen in Magdeburg: Weniger Menschen als gewohnt nutzen den öffentlichen Personennahverkehr in der Landeshauptstadt. Daraus ziehen die Magdeburger Verkehrsbetrieb (MVB) in Abstimmung mit der Magdeburger Stadtverwaltung jetzt die Konsequenzen: Montags bis freitags fahren die Fahrzeuge nach dem sonst für Sonnabende gültigen Fahrplan. Start für diese Regelung ist der 23. März 2020. In den Hauptverkehrszeiten fahren dann die meisten Straßenbahnlinien im 15-Minuten-Takt. 

Einige Unterschiede

Es gelten aber Ausnahmen: Von 4.30 Uhr bis 8 Uhr wird der Takt bei den Straßenbahnlinien von 30- auf 20-Minuten-Takt verdichtet. Die Buslinien fahren mindestens zwei Mal die Stunde. Ab 8 Uhr gilt dann der reguläre Sonnabendfahrplan. Die Fähren Buckau und Westerhüsen der Weißen Flotte sind darüber hinaus nicht im Einsatz.

Überprüft werden soll in den ersten Tagen, ob im Bereich der Busse noch nachgesteuert werden muss – sprich, ob mehr Fahrten benötigt werden. Dabei sollen die Hinweise von Fahrern, Fahrgästen und MVB-Außendienstmitarbeitern genutzt werden.

Keine Änderung nachts und am Wochenende

Im Nachtverkehr gibt es keine Änderungen. Keine Fahrplanänderungen gibt es zudem am Wochenende.

Die neuen Fahrpläne sind in der elektronischen Fahrplanauskunft wie in der easy.GO-App und auf mvbnet.de ab dem 19. März 2020 ab 18 Uhr zu finden. Nach Möglichkeit sollen auch die Aushänge an den Haltestellen zum 23. März 2020 aktualisiert werden.

Servicehotline der MVB hilft weiter

Ab Montag ist zudem die kostenfreie Service-Hotline 0800-5481245 jeden Tag vier Stunden länger erreichbar. Anrufe werden dann montags bis freitags von 5.30 Uhr bis 20 Uhr entgegengenommen.

„Alle Fahrgäste können sich jedoch weiter auf die MVB verlassen: Straßenbahn und Bus fahren weiter, nur etwas seltener als bisher“, sagte MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel. Trotz der Schul- und Kitaschließungen seien die MVB als eines der wenigen Verkehrsunternehmen deutschlandweit noch die gesamte Woche über den Standardfahrplan gefahren.

Wie lange die Neuregelung gelten wird, sei jetzt noch nicht abzuschätzen, sagte MVB-Sprecher Tim Stein im Gespräch mit der Volksstimme. Das Unternehmen werde sich dabei wohl an der Verordnung des Landes zur Eindämmung des Coronavirus richten.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Thema Corona in Magdeburg und Sachsen-Anhalt finden Sie hier in unserem Live-Ticker.

Ausführliche Infos und Reportagen finden Sie in unserem E-Paper.