Magdeburg l Trotz aller Warnungen und Aufrufe: Auch am Sonntag haben Polizei und Ordnungsamt Magdeburg mehrere Personen auf Spielplätzen erwischt. In Gaststätten sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen herrscht dagegen Einigkeit: Wir bleiben zu Hause. Dort wurden keine Verstöße festgestellt.

Auf insgesamt 102 Spielplätzen kontrollierten die Ordnungshüter am Sonntag, ob sich alle Bürger an die Einhaltung der Landesordnung zur Eindämmung des Coronavirus halten. 31 Platzverweise mussten erteilt werden. Zusätzlich wurde die Identität von 18 Personen geprüft und die Daten aufgenommen. Sie müssen mit Anzeigen rechnen. Einige Personen konnten jedoch flüchten, als sie die Mitarbeiter von Ordnungsamt und Polizei erblickten.

Anwohner rufen Polizei

8 Magdeburger riefen bei der Polizei an und informierten über mehrere Personen, die sich draußen aufhielten.

Besonders intensiv kontrolliert wurde der Stadtpark. Aufgrund des schönen Wetters waren dort zahlreiche Besucher. Immerhin: auf dem Spielplatz und der Skater-Anlage hielt sich niemand auf.

Verstöße auf Sport- und Spielplätzen

Die meisten Verstöße wurden in der Sportanlage Nachtweide (hinter der Grundschule "Mechthildstraße"), auf dem Spielplatz Hans-Grundig-Straße sowie auf dem Schulgelände in der Helmstedter Chaussee (Alt Olvenstedt) und im Pavillion Goethestraße festgestellt. Hier hielten sich zahlreiche Personen zwischen 15 und 56 Jahren auf, teilte die Stadt Magdeburg am Montag mit.

Bis 22 Uhr kontrollierten Stadt und Polizei zudem 118 Betriebsstätten und 18 Kultureinrichtungen, einige davon mehrfach. Die Ergebnisse im Überblick:

  • 20 Spielhallen (alle geschlossen),
  • 18 Fitnessstudios/ Saunen/ Indoorspielplätze (alle geschlossen),
  • 12 Diskotheken und Kinos (alle geschlossen),
  • 18 Kultureinrichtungen und Kirchen (alle geschlossen),
  • 29 Bars und reine Schankwirtschaften (alle geschlossen),
  • 2 Floristen (alle geschlossen),
  • 17 Beherbergungsbetriebe (keine Verstöße).

Hotels kontrolliert

Da auch Touristen nicht mehr in Hotels und ähnlichen Häusern übernachten dürfen, wurde auch hier kontrolliert. Auf den beiden Wohnmobilstellplätzen am Petriförder und Am Winterhafen standen keine Wohnmobile mehr. In vielen Hotels befanden sich zum Zeitpunkt der Kontrolle keine oder nur sehr wenige Gäste, selbst in den großen Hotels waren nur 5 bis 10 Gäste anwesend. Die Verordnung betrifft nur Touristen, keine Montagearbeiter oder Ähnliches.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Thema Corona in Magdeburg und Sachsen-Anhalt finden Sie hier in unserem Live-Ticker und in unserem Dossier.

Ausführliche Infos und Reportagen finden Sie in unserem E-Paper.