Magdeburg (mi) l In einem Supermarkt in der Magdeburger Altstadt hat am Donnerstag, 5. November, gegen 20 Uhr ein 49-jähriger Mann versucht, mehrere Flaschen Alkohol zu stehlen. Dabei wurde er von einem Mitarbeiter beobachtet und beim Verlassen des Marktes aufgehalten.

Der Mann versuchte den Mitarbeiter aus dem Weg zu schubsen, was ihm aber nicht gelang. Im Laufe der Fallaufnahme fühlte sich der Mann zunehmend schlecht. Die Polizei rief einen Rettungswagen, der den 49-Jährigen ins Krankenhaus brachte. Ein Atemalkoholtest ergab zudem 1,91 Promille.

Die Beamten stuften seine Tat als räuberischen Diebstahl ein und fertigten eine Anzeige.