Magdeburg l Als zweite Hochschule Deutschlands kooperiert die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg mit dem Start-up UniNow, einem Gründerteam aus zwei Absolventen der Magdeburger Fakultät für Informatik. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit entsteht eine Uni-eigene Version der Applikation UniNow, die den Studierenden seit wenigen Tagen zur Verfügung steht, teilte Unisprecherin Katharina Vorwerk mit.

Per App Bücherausleihe verlängern

Mit der App können Studenten schnell und bequem von unterwegs die Ausleihe von Büchern verlängern, den Mensaplan lesen oder im Stundenplan den Raum überprüfen. Push-Benachrichtigungen informieren auf dem Smartphone über E-Mails oder neueste Prüfungsergebnisse.

Bereits während der zwei Orientierungswochen vor dem Wintersemester konnten die Erstsemesterstudierenden das Tool nutzen. „Wir sind stolz darauf, dass mit der Kooperation die App nun in den Farben unserer Alma Mater, der Universität Magdeburg, strahlt“, freut sich einer der beiden Gründer und Geschäftsführer, Stefan Wegener.

Basisversion an mehr als 400 Hochschulen

Gemeinsam mit Studienkollege Tobias Steenweg hatte er den Grundstein für die UniNow-App gelegt, als die beiden in ihrem dritten Semester an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg waren. „Die damals von uns entwickelte OvGU2Go-App wurde jedoch ausschließlich für die Nutzung an der Uni Magdeburg entwickelt“, sagt Steenweg. „Heute wird UniNow in der Basisversion an über 400 Hochschulen genutzt.“

„Auch wir freuen uns über die Kooperation mit dem Magdeburger Start-up“, sagt Nance Kaemmerer, Mitarbeiterin im Relationship Management der Otto-von-Guericke-Universität. „Gemeinsam mit dem Team um UniNow werden wir für die Studierenden unserer Universität viele weitere Funktionen entwickeln.“

Magdeburger App zertifiziert

Als erste Hochschul-App trägt UniNow die Tüv-Süd-Zertifizierung für Datensicherheit und Softwarequalität.