Magdeburg l Eine Stunde Wartezeit bis zur ersehnten Eintrittskarte, mehrere Schlangen Wartender, die sich bis zum Parkplatz ziehen – wenn viele in den Elbauenpark Magdeburg wollen, geht nichts mehr schnell. Am Karfreitag 2018 mussten Besucher besonders geduldig sein. Über die soziale Plattform Facebook machten viele ihrem Ärger Luft und kritisierten, dass zu wenig Kassen geöffnet waren.

Für das Osterwochenende 2018 hatte der Elbauenpark vier Kassenkräfte eingesetzt, drei Kassen waren am Haupteingang sowie eine Kasse an der Breitscheidstraße geöffnet. „Für die Planung der Kassenkräfte wurden neben der Wetterprognose auch die Besucherzahlen aus den vergangenen Jahren herangezogen“, erklärt Jana Bork, Leiterin Werbung und Öffentlichkeitsarbeit im Elbauenpark, auf Volksstimme-Nachfrage.

Mehr Besucher im Elbauenpark Magdeburg

2017 gab es Karfreitag ebenfalls schönes Wetter und der Elbauenpark Magdeburg lockte mit einer Osterschatzsuche. Entsprechend rechnete die Parkleitung mit ähnlich vielen Besuchern. „Dennoch haben wir die an den Wochenenden in der Hauptsaison regulär eingesetzten drei Kassenkräfte um eine weitere Kassiererin verstärkt“, argumentiert Jana Bork.

Videos

Gekommen seien allein am Karfreitag schließlich 3524 Besucher – und damit ca. 1000 mehr als 2017. „Diese Zahl ist sehr erfreulich, führte aber bedauerlicherweise zu den Wartezeiten an den Kassen“, so Jana Bork.

Lange Wartezeiten am Elbauenpark

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Parkbesucher über lange Wartezeiten am Ticketschalter beschweren. So gebe es etwa keine Möglichkeit, online Karten zu erwerben. Das könnte sich aber in Zukunft ändern. Der Elbauenpark Magdeburg will sein Ticketsystem, welches noch aus Buga-Zeiten stammt, modernisieren, wie Jana Bork ankündigt.

Damit ist vorgesehen, dass auch Online-Tickets erworben werden können. „Der Anbieter der genutzten Software, die auch zur Hardware (Drehkreuze) passen muss, hat erst im vergangenen Jahr seine Anwendung diesbezüglich weiterentwickelt und noch getestet. Wir erarbeiten hierzu derzeit ein Anforderungsprofil für unsere Kassen“, so Jana Bork.

Hund im Elbauenpark

Für Irritationen am Osterwochenende sorgte auch, dass augenscheinlich das Hundeverbot außer Kraft gesetzt wurde. Ein Sicherheitsmann machte zwar auf die Parkordnung aufmerksam, ließ aber eine Familie samt schwarzem Pudel gewähren.

Laut Parkordnung dürfen keine Hunde mit in den Elbauenpark Magdeburg genommen werden. Für sie gibt es am Eingangsbereich der Hauptkasse zwei Hundezwinger zur Unterbringung während des Parkbesuchs. Auf Nachfrage teilte Jana Bork mit, dass das Hundeverbot im Elbauenpark weiterhin unverändert gilt. Mit der Durchsetzung habe der Elbauenpark eine externe Sicherheitsfirma beauftragt. „Den Hinweis nehmen wir zum Anlass, in der folgenden Auswertung mit dem Unternehmen erneut darauf hinzuweisen, dass das Hundeverbot durchzusetzen ist“, so Jana Bork.

Magdeburger für Hundeverbot

Schon mehrfach haben Volksstimme-Leser das Für und Wider des Hundeverbots im Elbauenpark diskutiert. Eine nicht repräsentative Volksstimme-Umfrage zum Hundeverbot im Elbauenpark lieferte Anfang 2018 ein klares Ergebnis: 71 Prozent der Teilnehmer votierten für das Hundeverbot. An der Umfrage nahmen 115 Leser teil.