Magdeburg l Wofür ihre alteingesessenen Mitbewohnerinnen – die Elefantenkühe Birma und Mwana – zwei Monate gebraucht haben, benötigen die Elefantenbullen Moyo und Uli nur wenige Stunden. Bereits am ersten Tag nach ihrer Ankunft im Magdeburger Zoo trauen sich die beiden Neuen auf die Außenanlage im Africambo.

Zoodirektor Kai Perret ist begeistert vom Neuzuwachs und sieht den beiden gespannt beim Erkunden zu. Perret: „Unglaublich. So etwas habe ich noch nie erlebt.“

Elefanten seit Montag in Magdeburg

Gerade noch waren die beiden Elefantenbrüder – fünf und sieben Jahre alt – 400 Kilometer lang im Container unterwegs. Am 25. Juni 2018 dann wurde per Kran der Container vor das Elefantenhaus befördert und die Bullen in ihren Stall geführt. Sie kommen aus dem Grünen Zoo Wuppertal in Nordrhein-Westfalen. Dort sind sie auch geboren, die Reise nach Magdeburg war damit ihre erste.

Bilder

Begleitet wurden sie dabei sowohl von ihren Elefantenpflegern aus Wuppertal als auch von ihren neuen Tierpflegern. Die Magdeburger waren bereits vor einer Woche nach Wuppertal gereist.

Die neuen Elefanten im Zoo Magdeburg

Magdeburg (ag) l Im Zoo Magdeburg wohnen jetzt zwei neue Elefanten - Moyo und Uli aus dem Wuppertaler Zoo. Die beiden Brüder zogen am 25. Juni 2018 nach Magdeburg um.

  • Die Elefanten Uli und Moyo leben jetzt im Magdeburger Zoo. Foto: Franziska Ellrich

    Die Elefanten Uli und Moyo leben jetzt im Magdeburger Zoo. Foto: Franziska Ellrich

  • Baden macht Spaß. Foto: Stefan Harter

    Baden macht Spaß. Foto: Stefan Harter

  • Moyo und Uli im Zoo Magdeburg. Foto: Stefan Harter

    Moyo und Uli im Zoo Magdeburg. Foto: Stefan Harter

  • Verstehen sich prächtig - die Elefantenbrüder Uli und Moyo im Zoo Magdeburg. Foto: Stefan Harter

    Verstehen sich prächtig - die Elefantenbrüder Uli und Moyo im Zoo Magdeburg. Foto: Stef...

  • Wasserbad für die neuen Elefanten im Zoo Magdeburg. Foto: Franziska Ellrich

    Wasserbad für die neuen Elefanten im Zoo Magdeburg. Foto: Franziska Ellrich

  • Einer der neuen Elefantenbrüder im Zoo Magdeburg. Foto: Franziska Ellrich

    Einer der neuen Elefantenbrüder im Zoo Magdeburg. Foto: Franziska Ellrich

  • Die Elefantenbrüder Moyo und Uli mit ihren Pflegern aus Wuppertal: Vanessa Hagedorn und Filipe von Gilsa. Foto: Franziska Ellrich

    Die Elefantenbrüder Moyo und Uli mit ihren Pflegern aus Wuppertal: Vanessa Hagedorn und Fili...

  • Die zwei neue Elefanten im Magdeburger Zoo erkunden sogleich ihr Außengelände. Foto: Franziska Ellrich

    Die zwei neue Elefanten im Magdeburger Zoo erkunden sogleich ihr Außengelände. Foto: Fr...

  • Uli und Moyo - die neuen Elefanten im Zoo Magdeburg. Foto: Franziska Ellrich

    Uli und Moyo - die neuen Elefanten im Zoo Magdeburg. Foto: Franziska Ellrich

  • Die beiden neuen Elefanten im Magdeburger Zoo. Foto: Stefan Harter

    Die beiden neuen Elefanten im Magdeburger Zoo. Foto: Stefan Harter

  • Baden macht den beiden neuen Elefanten im Zoo Magdeburg Spaß. Foto: Stefan Harter

    Baden macht den beiden neuen Elefanten im Zoo Magdeburg Spaß. Foto: Stefan Harter

  • Die beiden neuen Elefantenbrüder sind wohlbehalten im Zoo Magdeburg angekommen. Foto: Stefan Harter

    Die beiden neuen Elefantenbrüder sind wohlbehalten im Zoo Magdeburg angekommen. Foto: Stefan...

Elefanten erhalten englische Befehle

Einer von ihnen ist Thomas Rolle. Er ist seit 33 Jahren Elefantenpfleger in Magdeburg. Die beiden Bullen hören am Dienstagnachmittag bereits gut auf ihn, als er sie mit Hilfe von Äpfeln und Möhren über die Außenanlage lockt. „Come here, fine boy“, ruft der Pfleger über den Platz. Die Befehle sind alle auf englisch, damit sie international funktionieren – falls die Tiere mal den Zoo wechseln.

Videos

Seite an Seite erkunden die Brüder ihr neues Zuhause. Auf der Außenanlage erhaschen sie einen ersten Blick auf die alteingesessenen Elefantenkühe. Vorsichtig beschnuppern ist hier angesagt. Erst einmal bleiben die Elefanten getrennt. „Man sieht, dass es für die beiden eine ganz neue Situation ist, sie müssen sich erst einmal an alles gewöhnen“, sagt Elefantenpflegerin Vanessa Hagedorn aus dem Wuppertaler Zoo.

Tierpfleger bleiben noch in Magdeburg

Und damit das den Afrikanischen Elefantenbullen ein wenig leichter fällt, bleibt sie mit ihrem Kollegen noch einen Tag in Magdeburg. Vanessa Hagedorn: „Wir machen die ersten Abläufe zusammen, damit die Elefanten auch zuverlässig wieder zurück ins Haus kommen.“

Training ist alles. Deswegen hat der Magdeburger Zoo auch dafür gesorgt, dass der große Transportcontainer, mit dem die Elefanten angereist sind, bereits vor zehn Tagen in Wuppertal angekommen ist. „So konnten wir schon zweimal täglich das Rein- und Rausgehen üben“, erklärt die Wuppertaler Pflegerin.

Weitere Elefanten sollen folgen

Mit Moyo und Uli ist der Anfang für die geplante Elefantenbullen-Junggesellengruppe in Magdeburg gemacht. Ihr Umzug fand im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes statt, das vom Zoo Wuppertal aus koordiniert wird. Zwei weitere Bullen sollen folgen. Voraussichtlich wird ein Elefant aus Berlin kommen und einer aus Frankreich. Wann es soweit ist, ist allerdings noch unklar.