Magdeburg (vs) l Nach dem großen Ansturm auf die ausrangierten Sitzschalen in der Magdeburger MDCC-Arena im März 2019 haben die Fans des 1. FC Magdeburg nun noch einmal die Chance, sich ein solches Erinnerungsstück zu sichern: „Damit der Umbau der Nordtribüne im Stadion weitergehen kann, müssen noch einmal weitere Sitzschalen abgebaut werden. Auch diesmal möchten wir den Fans die Chance geben, sich ein Stück Stadion gegen eine Spende mit nach Hause zu nehmen“, so Steffen Schüller, Geschäftsführer der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM).

Die Stadionbetreibergesellschaft lädt dazu für Sonntag, 26. Mai, zum zweiten „Sitzschalen-Happening“ ins Stadion ein. Ab 12 Uhr können die ausgedienten Sitze aus den Blöcken 5 bis 8 (Block 5 ab Platz 13, Block 6 und 7 komplett, Block 8 Reihe 1 - 8 Platz 1-12, ab Reihe 9 Platz 1 - 13) abmontiert und gegen eine Spende von 15 Euro pro Stück für einen guten Zweck erworben werden. Insgesamt stehen noch einmal 3000 Sitzschalen zum Verkauf.

Fans können Sitz selbst abbauen

Den Abbau der Sitze kann jeder, der eine Schale haben möchte, selbst übernehmen und sich so seinen Stammplatz mit nach Hause nehmen. Dazu sollte man einen 17-Millimeter-Steckschlüssel mitbringen. Die MVGM ist mit ihren Mitarbeitern aber auch allen handwerklich nicht so versierten Fans beim Abbau behilflich.

„Nachdem der Reinerlös aus der ersten Verkaufsaktion an den Nachwuchs des 1. FC Magdeburg ging, möchten wir diesmal den Handball-Nachwuchs des SC Magdeburg unterstützen. Damit unterstreichen wir den Gedanken der Sportstadt Magdeburg und den Zusammenhalt der Vereine in Magdeburg“, erklärte der MVGM-Chef.

22.000 Euro für FCM-Nachwuchs

Bei der ersten Aktion im März waren innerhalb einer Dreiviertelstunde alle Sitze abgeschraubt und verkauft. Unter dem Strich stand ein Spendenerlös von 22.000 Euro. Dieser geht an das Sparkassen-Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des 1. FCM. Dessen Organisatorischer Leiter Mario Winkler freut sich über den Geldregen: „Wir möchten die Erlöse unter anderem für die Finanzierung von Trainingslagern der U19 und U17 sowie Teambuildung-Maßnahmen der U12- bis U15-Mannschaften in der Vorbereitung auf die kommende Saison nutzen. Auch in die Erneuerung des Trainingsequipments und die Ausrüstung unserer ‚Magdeburger Jungs‘ von der U12 bis zur U19 im NLZ werden die Spenden mit einfließen“, so Winkler.

Die Nordtribüne der MDCC-Arena wird seit März in eine reine Stehplatztribüne umgebaut und hüpfsicher gemacht. Nach Abschluss der Arbeiten wird das Stadion rund 30.000 Plätze und damit gut 4000 mehr als bisher bieten. Parallel dazu werden verschiedene weitere Baumaßnahmen an den Eingängen und im Stadionumfeld umgesetzt.