Magdeburg l Der Geldautomat ist zerstört. Dennoch mussten die Täter ohne Beute abziehen.

In den frühen Morgenstunden des 10. Oktober 2019 haben Unbekannte in der Halberstädter Straße in Magdeburg versucht, einen Geldautomaten der Commerzbank zu sprengen. Gegen 3.45 Uhr betraten zwei maskierte Personen, augenscheinlich Männer, den SB-Bereich der Bank. Nach ersten Erkenntnissen leitete sie ein Gasgemisch ein und führten so eine Explosion herbei.

Allerdings reichte die Explosion nicht aus, um an das Geld zu gelangen, teilte die Polizei mit. Die Täter flüchteten ohne Beute. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen Verdachts der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion eingeleitet.

Personen, die Hinweise zur Tat oder den Tatverdächtige geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0391/546-5196 bei der Kriminalpolizei in Magdeburg zu melden.