Magdeburg/Bochum l Jetzt steht fest, welcher Fußball-Fan am 4. Mai 2019 eine Polizistin in Bochum mit einer Dose schwer verletzt hat. Es handelt sich dabei um einen 37 Jahre alten Mann, der im Landkreis Stendal lebt. Er sei bereits polizeibekannt, heißt es und soll nach Volksstimme-Informationen an diesem Tag mindestens noch einmal als gewalttätiger Fan in Erscheinung getreten sein.

Die Polizei in Bochum hatte mit einem Foto in der Öffentlichkeit nach dem Mann gefahndet. Er soll noch vor dem Risikospiel des VfL Bochum gegen den 1. FC Magdeburg aus einer Gruppe heraus eine Dose auf Polizeibeamte geworfen haben. Dabei traf er eine 24-jährige Polizistin am Kopf. Sie erlitt eine Schädelprellung.

Der Mann wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.