Magdeburg l Er trägt das Herz stets bei sich, ist liebevoll und kuschlig - ein echter Freund zum Knuddeln. Und doch landete dieser Teddy auf dem gefährlichen Magdeburger Ring - allein und hilflos. Ob zunächst freiwillig ausgebüxt oder nicht, ist nicht überliefert. Ist auch egal. Alles was zählt: Teddy ist jetzt traurig und will unbedingt wieder zurück zu seinen Eltern. Adresse unbekannt.

Polizei sucht Eltern - unbekannt

Ein klarer Fall für die Polizei. Und die veröffentlicht gleich mal ne Fahndung nach - Unbekannt. Denn beschreiben konnte Teddy seine Eltern nicht. Er weiß nicht mal, wie alt sie sind: 5, 8 oder 12 Jahre alt?

Dafür wissen die Polizisten: Teddy ist exakt 56 Zentimeter groß und 1 Kilo schwer. Wird er auch bleiben. Er wächst nicht mehr. Sein Fell ist äußerst weich und gepflegt, er trägt es stets in hellbraun.

Ein Teddy mit Herz

Ebenfalls stets dabei: ein Herz. "I LOVE YOU" steht darauf. Wer kann dem nicht widerstehen?

Ein paar Blessuren hat Teddy jetzt auch, aber werden - mit ein bisschen Nähgeschick - ganz sicher wieder heilen.

Teddy bei Polizei abholen

Na, liebe Eltern, erkennen Sie Ihren Teddy wieder? Dann melden Sie sich ganz schnell im Polizeirevier Magdeburg unter Telefon 0391/546-3292 oder kommen Sie direkt ins Revier in die Hans-Grade-Straße 130. Und bitte, tun Sie dies wirklich unverzüglich. Schließlich will die Polizei die Akte "Teddy" alsbald wieder schließen. Auch soll das Teddy-Weinen im Büro aufhören. Und nur ein glücklicher Teddy macht auch die Polizei glücklich.

Die Polizisten hatten Teddy am 2. April 2019 kurz vor 18 Uhr auf dem Magdeburger Ring eingesammelt. Dort lag er verschüchtert am Straßenrand, Richtung Halberstadt, Höhe Abfahrt Mittagstraße. Er versuchte es zwar mit Trampen, doch kein Autofahrer hielt. Da kann man schon mal traurig werden. Stattdessen wurden die Polizisten - stets Helfer in der Not - verständigt.