Magdeburg (ag) l 72 Ermittlungsverfahren bearbeitet derzeit in Magdeburg die Ermittlungsgruppe "Aufstieg". Diese wurde nach den Krawallen in Magdeburg nach dem FCM-Aufstieg vom 21. April 2018 gebildet.  Die Verfahren wurden unter anderem wegen des Verdacht des Landfriedensbruches, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Volksverhetzung eingeleitet.

Bislang konnten durch die mittlerweile sieben Mitglieder der Ermittlungsgruppe (EG) 23 Tatverdächtige namentlich bekannt gemacht werden, teilte die Polizei mit. Derzeit konzentrieren sich die Ermittlungen neben Zeugenvernehmungen auf die Auswertung des umfangreichen Videomaterials, die sehr personal- und zeitintensiv sei.

Allein auf das durch das Bundeskriminalamt eingerichtete Hinweisportal wurden 142 Dateien mit mehreren Gigabyte hochgeladen. Das gesamt Videomaterial umfasst eine dreistellige Gigabytemenge, so die Polizei. Es sei nicht ausgeschlossen, dass sich nach Auswertung der Videodateien die Zahl der Ermittlungsverfahren weiter erhöhen könnte.

Krawalle nach FCM-Party in Magdeburg

Magdeburg (tw) l Auf dem Hasselbachplatz in Magdeburg gab es am Ende der FCM-Aufstiegsparty Randale. Zuvor hatten dort 2500 FCM-Fans friedlich gefeiert.

  • Ein Wasserwerfer der Polizei ist gegen Randalierer im Einsatz. Die Feiern zum Aufstieg des 1. FC Magdeburg in die 2. Fußball-Bundesliga sind von Ausschreitungen überschattet worden. Die Polizei setzte am Samstagabend einen Wasserwerfer ein, um Dutzende vermummte Randalierer zurückzudrängen. Zuvor hatten 2500 Fußballfans auf dem Hasselbachplatz friedlich den Aufstieg ihrer Mannschaft gefeiert. Foto: Christian Essler/Xcitepress/dpa-Zentralbild

    Ein Wasserwerfer der Polizei ist gegen Randalierer im Einsatz. Die Feiern zum Aufstieg des 1. FC ...

  • Die Polizei und ein Fan tragen einen Mann weg. Foto: Christian Essler/Xcitepress/dpa-Zentralbild

    Die Polizei und ein Fan tragen einen Mann weg. Foto: Christian Essler/Xcitepress/dpa-Zentralbild

  • Die Polizei führt einen Mann ab. Foto: Christian Essler/Xcitepress/dpa-Zentralbild

    Die Polizei führt einen Mann ab. Foto: Christian Essler/Xcitepress/dpa-Zentralbild

  • Ein Wasserwerfer der Polizei ist gegen Randalierer im Einsatz.Foto: Christian Essler/Xcitepress/dpa-Zentralbild

    Ein Wasserwerfer der Polizei ist gegen Randalierer im Einsatz.Foto: Christian Essler/Xcitepress/d...

  • Menschen stehen in Rauchschwarden auf dem Hasselbachplatz. Foto: Christian Essler/Xcitepress/dpa-Zentralbild

    Menschen stehen in Rauchschwarden auf dem Hasselbachplatz. Foto: Christian Essler/Xcitepress/dpa-...

  • Ein Wasserwerfer der Polizei ist gegen Randalierer im Einsatz. Foto: Christian Essler/Xcitepress/dpa-Zentralbild

    Ein Wasserwerfer der Polizei ist gegen Randalierer im Einsatz. Foto: Christian Essler/Xcitepress/...

  • Randale am Hasselbachplatz in Magdeburg nach der FCM-Aufstiegsfeier. Foto: Jennifer Lorbeer

    Randale am Hasselbachplatz in Magdeburg nach der FCM-Aufstiegsfeier. Foto: Jennifer Lorbeer

  • Zu Auseinandersetzungen kam es nach dem Spiel des 1. FC Magdeburg gegen Fortuna Köln in der Nacht zum 22. April 2018 auf dem Hasselbachplatz in Magdeburg. Foto: Martin Rieß

    Zu Auseinandersetzungen kam es nach dem Spiel des 1. FC Magdeburg gegen Fortuna Köln in der ...