Magdeburg l Steffen Henssler verabschiedet sich aus der TV-Küche. Ab September tritt der 44-Jährige die Nachfolge von Stefan Raab an und gibt sich als TV-Gladiator in der ProSieben-Show „Schlag den Henssler“ die Ehre.

Vorher wurde der Abschied aus der Küche gebührend zelebriert. Die letzten „Grill den Henssler“-Sendungen sind Anfang Juli in Magdeburg auf der Seebühne gedreht worden. Am Sonntag wird nun die erste der letzten drei Sendungen auf Vox ausgestrahlt.

Drei Specials zum Abschied

Auf offener Bühne und über offenem Feuer holt Koch-King Steffen Henssler in den drei „Grill den Henssler Sommer-Specials“ zum finalen Schlag mit der Grillzange aus. In der ersten Ausgabe der Sommer-Specials erwarten den Star-Koch drei hochmotivierte prominente Gegner.

Zwei von ihnen wissen bereits, wie sie Steffen Henssler grillen können: Moderatorin Evelyn Weigert und Comedian Chris Tall triumphierten zuvor schon mal beim Koch-Duell. Schauspielerin Mimi Fiedler hatte gegen Steffen Henssler das Nachsehen und bekommt nun ihre Revanche. Unterstützt werden alle drei Promis vom Koch-Coach und Grillexperten Ali Güngörmüs. Warum Comedian Chris Tall beim Hauptgang in Zeitnot gerät und wie er mit Schauspielerin Mimi Fiedler die Seebühne im Elbauenpark in Magdeburg kurzerhand zur Tanzfläche macht, ist dann am Sonntagabend im TV zu sehen.

Acht Zutaten, acht Minuten, ein Gericht

Moderatorin Ruth Moschner zum Wettkampf: „Jetzt kommen wir zum wahren Grund, warum Steffen Henssler aufhört. Jetzt kommt der Impro-Gang.“ Der Koch-King und die Promis müssen in nur acht Minuten aus acht unterschiedlichen Zutaten ein kreatives Gericht zaubern.

In vergangenen Sendungen stieß Steffen Henssler dabei schon an seine Grenzen. Schauspielerin Mimi Fiedler tritt mit ihrer Vorspeise an die Flamme. In 19 Minuten will sie gegrillte Jakobsmuscheln mit Melone und Popcorn servieren. Die kritische Jury zeigt sich bei der Bewertung uneinig. Sternekoch Johann Lafer ist von der Vorspeise alles andere als begeistert. Maria Groß hat hingegen an beiden Tellern wenig auszusetzen. Und was Reiner „Calli“ Calmund sagt, bleibt abzuwarten.

Flirt am Grill

Comedian Chris Tall tritt im Hauptgang gegen den Star-Koch an und möchte die Jury in 25 Minuten Zubereitungszeit mit „Toast Hawaii“ überzeugen. Als kreative Note wird das klassische Gericht mit Fleisch vom Wollschwein serviert. Chris Tall kommt während der Zubereitung ganz schön ins Schwitzen und das liegt nicht nur am offenen Feuer. Zwischen Ruth Moschner und dem Comedian sprühen die Funken. „Ich nenne dich ab jetzt nur noch Grill, weil du so heiß bist!“, flirtet Chris Tall.

Und auch Ruth Moschner ist von dem 26-Jährigen angetan.

Vor lauter Flirterei verliert Chris Tall dann jedoch die Zeit völlig aus den Augen. Ob er den Hauptgang noch rechtzeitig servieren kann?

Ein Soufflé und "Dirty Dancing"

Moderatorin Evelyn Weigert, die Henssler schon zweimal am Herd geschlagen hat, möchte schließlich mit dem Dessert bei der Fachjury punkten. Dafür hat sie Quarksoufflé mit Pfirsich gewählt – natürlich zubereitet auf dem Grill und das in nur 25 Minuten. Während Henssler und Weigert zwischen den Grills rotieren, schwingen Mimi Fiedler und Chris Tall das Tanzbein. „Komm, wir machen eine Hebefigur“, schlägt Mimi Fiedler dem Comedian vor. Gesagt, getan: Die beiden bringen ein Stück aus „Dirty Dancing“ auf die Seebühne im Elbauenpark, als Zugabe legt Chris Tall noch eine Hip-Hop-Performance obendrauf.

Wie die Promis abschneiden, wer am Ende des Abends am Grill triumphiert und das Preisgeld für den guten Zweck mit nach Hause nimmt, sehen die Zuschauer am Sonntag, den 20. August, ab 20.15 Uhr in der Auftakt-Folge der großen „Grill den Henssler Sommer-Specials“ bei Vox.