Magdeburg (mp/pl) l In der Braunschweiger Straße in Magdeburg kam es am 29. April 2020 gegen 18.40 Uhr zu einem Brand in einem leer stehende Haus. Das Feuer war im Dachstuhl des Hauses, das zurzeit saniert wird, ausgebrochen. Die Magdeburger Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle, allerdings mussten Wände des Dachbereichs mit Motorsägen geöffnet werden, um die Flammen dahinter zu löschen. Das hat die Bekämpfung des Brandes erschwert.

Rachgasvergiftung

Die genau Brandursache muss noch geklärt werden. Ein Person, die sich im Haus aufgehalten hatte, wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die Bauarbeiter, die im Haus gearbeitet hatten, konnten das Gebäude mit Hilfe der Feuerwehr verlassen.

Wegen des Feuers musste Zeitweise die Halberstädter Straße gesperrt werden.

Bilder