Magdeburg | Am Stadtrand von Magdeburg "Am Großen Silberberg" brennen seit dem späten Sonntagabend hunderte Strohballen. Die Flammen schlugen zeitweise meterhoch in den Nachthimmel und waren  kilometerweit zu sehen. Ein Strohdiemen von 50 Meter Länge und fünf Meter Höhe war aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. Nach Angaben der Feuerwehr waren die großen Strohmassen, trotz des schnellen Eingreifens der Einsatzkräfte, nicht mehr zu löschen.

Mit schwerem Gerät wurden nicht betroffene Strohballen eines naheliegenden Strohdiemen umgelagert, denn es bestand die Gefahr, dass die Flammen übergreifen könnten. Die Einsatzkräfte lassen das Stroh nun kontrolliert abbrennen. Eine Brandwache wurde eingerichtet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.