Magdeburg l Die Feuerwehr ist am Morgen des 8. November 2018 zu einem Autobrand in die Wolfenbütteler Straße im Stadtteil Sudenburg in Magdeburg gerufen worden. Als die ersten Einsatzkräfte den Einsatzort erreichten, stand der Opel Vectra komplett in Flammen. Mit Schaum und Wasser brachten sie den Brand schnell unter Kontrolle.

Durch die Hitze des Brands wurde das vor dem brennenden Fahrzeug stehende Auto beschädigt. Der dahinterstehende Pkw wurde augenscheinlich durch den Qualm verschmutzt. Der Sachschaden wird auf 8000 Euro geschätzt.

Im Umfeld des Brandes waren laut Feuerwehr die Hydranten durch parkende Fahrzeuge nicht nutzbar. Die Brandbekämpfung sei dank der Löschmittel in den Löschfahrzeugen möglich gewesen.

Im Einsatz waren acht Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr mit einem Einsatzleitwagen und einem Löschgruppenfahrzeug. An den Löscharbeiten waren außerdem vier Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Ottersleben mit einem Tanklöschfahrzeug beteiligt.