Magdeburg (vs) l Beim unbeaufsichtigten Abkochen von Babyflaschenzubehör ist am 9. Juni 2019 in einer Wohnung in Magdeburg im Schrotebogen das Wasser aus dem Kochtopf verdunstet und ließ die Plastik schmelzen und schwelend abbrennen.

Die Bewohner der Wohnung konnten vor der beginnenden starken Rauchentwicklung unbeschadet aus der Wohnung flüchten und die Feuerwehr alarmieren. Der Heimrauchmelderin der Wohnung löste aus, ebenso die maschinelle Entrauchung im Treppenhaus.

Die Feuerwehr kontrollierte die Wohnung und setzte eine Zwangslüftung zu deren Entrauchung ein, teilte ein Pressesprecher mit.