Heizkosten nicht mehr kalkulierbar

Gaspreis: Erstes Magdeburger Kino legt Pause ein

Aus Angst vor unkalkulierbaren Energiekosten infolge des Ukraine-Krieges hat ein Kino in Magdeburg den Spielplan gekürzt. Es geht vorzeitig in vierwöchigen Winterschlaf.

Von Rainer Schweingel Aktualisiert: 04.10.2022, 10:30
Wegen der Angst vor hohen Gaspreisen hat ein Kino in Magdeburg den Spielplan gekürzt und schließt für zunächst vier Wochen.
Wegen der Angst vor hohen Gaspreisen hat ein Kino in Magdeburg den Spielplan gekürzt und schließt für zunächst vier Wochen. Christoph Soeder/dpa

Magdeburg - Zwar hat die Bundesregierung mit dem „Abwehrschirm“ erste Maßnahmen für niedrigere Energiekosten beschlossen. Eine praktische Hilfe ist das für Unternehmer vor Ort aber noch nicht. Ein Kino in Magdeburg tritt auf die persönliche Gaspreisbremse – und setzt den Spielplan aus. Ein Kantinenbetreiber kürzt zudem die Speisekarte.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.