Magdeburg l Als Anfang April 2019 ohne Vorwarnung oder Abschiedsparty der Musikklub „First“ am Alten Markt geschlossen wurde, standen die Zeichen bereits nicht gut für das „One“ am Eingang der Leiterstraße in Magdeburg. Beide Lokale hatten mit Marcus Reisener den gleichen Betreiber.

Und im „First“ waren hohe Mietschulden der Grund dafür, dass der Mietvertrag nicht verlängert wurde, wie der Hausverwalter erklärte. Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft (Wobau) als Vermieterin des „One“ teilte damals nur mit, dass der Mietvertrag dort Ende Mai auslaufe und noch Verhandlungen geführt würden.

Diese scheiterten nun aber offenbar. Am 28. Mai 2019 wurde das Aus auf der Facebook-Seite der Bar verkündet. „Ausgesoffen“ stand dort und „Danke für die letzten 10 Jahre“. Vor Ort hängt der Spruch „Das war es mit Barkultur in Magdeburg“ im Fenster.

Derzeit keine Auskünfte

Zu den Hintergründen will der bisherige Betreiber wie schon bei der Schließung des „First“ bislang nichts sagen. Und auch die Wobau schweigt auf Volksstimme-Anfrage. Aufgrund des schwebenden Verfahrens könne man derzeit keine Auskünfte geben, heißt es nur.

Fakt ist aber, dass der Mietvertrag heute endet. Somit können die Räumlichkeiten, die seit insgesamt fast 17 Jahren die Cocktailbar beherbergten, neu vermietet werden. Das soll aber dem Vernehmen nach erst nach Klärung aller offenen Fragen passieren.