Magdeburg l Wer ist die junge Frau, die am 10. September 2018 nur noch tot aus dem Neustädter See in Magdeburg geborgen werden kopnnte? Noch immer stehen die Ermittler vor einem Rätsel und tappen im Dunkeln.

Auch einen Tag nach dem Vorfall ist noch keine Vermisstenanzeige bei der Polizei in Magdeburg eingegangen, die auf die junge Frau passen würde. "Es gibt keine Hinweise", erklärte eine Sprecherin der Polizei auf Volksstimme-Nachfrage.

Zeugin entdeckt tote Frau

Eine Passantin hatte die Frau am Montagmorgen gegen 6.30 Uhr im Neustädter See entdeckt und Rettungskräfte alarmiert. Die Notärztin konnte jedoch nur noch den Tod der Frau feststellen. Dieser war vermutlich zwischen 6 und 6.30 Uhr eingetreten.

Zu den genauen Umständen ist nichts weiter bekannt. Mit einer Obduktion sei erst Ende der Woche zu rechnen, so die Polizei.

Zur Personenbeschreibung gibt es folgende Angaben:

  • 1, 60 bis 1,65 Meter groß,
  • 17 bis 25 Jahre alt,
  • schwarze, ca. 30 cm lange, gewellte, zu einem Zopf gebundene Haare,
  • braune Augen,
  • bräunliche Jacke mit Aufschrift „N.Y.C 1903 State Team HOMESTATE“,
  • blaue Jeans,
  • orangefarbenes Shirt, vorn mit dem Aufdruck „Power to the Girls“,
  • leicht grünliches Freundschaftsband am rechten Arm,
  • schwarze Freizeitschuhe mit weißer Sohle.

Dem Aussehen nach zu urteilen, könnte die junge Frau einen Migrationshintergrund haben.

Polizei bittet um Hinweise

Wer Hinweise auf die Identität der Frau hat, kann sich bei der Polizei unter Telefon 0391/546-3292 melden.