Magdeburg l Sie waren in Zivil gekleidet und wurden auf einer Veranstaltung in Magdeburg doch enttarnt: Zwei Polizisten haben am 5. November 2019 in der Brandenburger Straße eine Veranstaltung im Rahmen der jüdischen Kulturtage und in Absprache mit dem Organisator abgesichert. Während der Beantwortung einer Frage zeigte ein Redner auf die beiden Beamten und gab dabei bekannt, dass es sich bei den Beiden um Polizisten handelt.

Nach dem Ende der Veranstaltung ging ein 34-jähriger Magdeburger auf die Beamten zu, leuchtete ihnen mit einer Stableuchte mehrmals ins Gesicht und beleidigte sie. Dann verließ er den Saal.

Kurz darauf kam der Mann wieder zurück, spuckte einem der Polizisten auf die Jacke, beleidigte sie erneut und flüchtete.

Obwohl der Mann nicht mehr in der Nähe gefasst werden konnte, ist seine Identität den Beamten bekannt, teilte die Polizei mit.