Magdeburg l Die Zukunft des Cinestar-Kinos am Pfahlberg bleibt weiter offen. Das Kino ist eines von insgesamt sechs Lichtspielhäusern in Deutschland, das für eine Übernahme von Cinestar durch Cinemaxx veräußert werden muss. Dies ist eine Auflage des Bundeskartellamtes. Um eine Monopolstellung zu verhindern, muss das Haus am Pfahlberg an einen anderen Betreiber verkauft werden, da es in Magdeburg bereits ein Cinemaxx-Kino gibt.

Das Bundeskartellamt hatte im März dieses Jahres der Fusion zugestimmt – mit der Verkaufsauflage innerhalb eines halben Jahres. Die Frist ist abgelaufen. Ein Sprecher der Bonner Behörde bestätigte nun der Volksstimme auf Nachfrage, dass die Frist verlängert worden ist.

Verkauf geriet ins Stocken

Zu den Gründen der Verlängerung sowie der Laufzeit der neuen Frist wollte der Sprecher allerdings nichts sagen, um damit keinen Einfluss auf die Verkaufsverhandlungen zu nehmen. Insider sprechen davon, dass es sich wohl um eine Frist von bis zu einem Vierteljahr handeln könnte.

Rein rechtlich wäre es laut Bundeskartellamt zudem möglich, eine Frist erneut zu verlängern. Ob dies auch im vorliegenden Fall so sein kann, dazu könne man im Moment ebenso noch nichts sagen. Klar sei, dass bei Nichteinhaltung einer Auflage der Zusammenschluss untersagt werde.

Spekuliert wurde, dass die Verkaufsverhandlungen wegen der Corona-Krise ins Stocken geraten waren. Monatelang mussten Kinos geschlossen bleiben, auch aktuell sind die Lichtspielhäuser nur unter strengen Hygiene- und Abstandsbedingungen geöffnet, was auch Einnahmeverluste für alle Kinos mit sich bringt.

Eine Anfrage zum Stand der Verkaufsverhandlungen des Magdeburger Standortes sowohl bei der Cinestar-Gruppe wie auch bei Cinemaxx blieb bislang unbeantwortet.

Neben dem Standort Magdeburg stehen weitere Kinos in fünf Regionen zum Verkauf. Dabei sollte es sich zum Stand im Frühjahr um die Cinestar-Kinos in Augsburg, Bremen, Remscheid und Gütersloh sowie das Cinemaxx-Kino in Mülheim an der Ruhr handeln. Cinestar belegte bislang Platz eins unter den fünf größten Kinoketten Deutschlands und war mit mehr als 50 Kinos und mehr als 96 000 Sitzplätzen Marktführer. Das Kino in Magdeburg verfügt über neun Säle und 2221 Sitzplätze. Durch die Zusammenführung der Cinemaxx- mit den Cinestar-Kinos entstünde der nach Umsatz und Leinwandzahl führende Kinobetreiber in Deutschland.