Magdeburg (dpa) l Den Ermittlungen zufolge sollen die beiden Männer am Mittwoch aus noch ungeklärter Ursache am Hauptbahnhof in Streit geraten sein, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Anschließend trat der 31-Jährige gegen die Sitzlehne einer Bank.

Mit einer der dabei herausgebrochenen Holzlatten schlug der Mann danach auf den 54-Jährigen ein. Das Opfer erlitt dabei eine stark blutende Wunde am Kopf und suchte in der Bahnhofsmission Hilfe.

Die Mitarbeiter versorgten den Verletzten und informierten die Polizei. Beamte fanden später auch den Tatverdächtigen.