Magdeburg (tw) l Im Magdeburger Stadtteil Neu Olvenstedt wurde einem 43-jährigen Mann in der Nacht zu Montag auf offener Straße das Handy geraubt. Das teilte die Polize am Montagmorgen mit und beruft sich dabei auf die Aussagen des Opfers. Seinen Angaben zufolge war er gegen 1 Uhr auf der St.-Josef-Straße in Richtung Birkenallee unterwegs, als er mit Gesten einen BMW zum Anhalten brachte, weil er von den Insassen Feuer für eine Zigarette wollte.

Zwei Männer seien aus dem Auto gestiegen, so die Schilderungen, von einem der beiden sei der 43-Jährige mit einem Schlagstock auf den Kopf geschlagen worden. Die zweite Person soll aus seiner Hosentasche sein Handy entwendet haben.