Magdeburg (vs) Am 28. Mai 2020 wurden der Magdeburger Polizei gegen 7 Uhr mehrere aufgebrochene Keller in der Förderstedter Straße und in der Semmelweisstraße im Stadtteil Leipziger Straße gemeldet.

Die bislang unbekannten Täter gelangten vermutlich in der Zeit vom Mittwochabend, 22.30 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 4.30 Uhr, auf bisher unbekannte Art und Weise in mehrere Kellerbereiche, indem sie die insgesamt zehn angegriffenen Keller gewaltsam mit unbekanntem Werkzeug öffneten.

Keine Einbruchsspuren zu sehen

Wie die Täter in die Mehrfamilienhäuser gelangen konnten, ist bisher unklar, da die Hauseingangstüren augenscheinlich keine Einbruchsspuren aufwiesen. Der entstandene Gesamtschaden muss gegenwärtig noch ermittelt werden, da zum Anzeigenzeitpunkt noch keine abschließende Auflistung des Diebesgutes vorlag. Nach erfolgter Spurensuche und –sicherung ermittelt nun die Kriminalpolizei.