An diesem 29. Oktober 2016 werden Erinnerungen wach. Und es fließen sogar ein paar Tränen. Freudentränen.

Die Magdeburger Brigitte und Werner Kreutzer gehören an diesem Tag zu den rund 300 Gästen, die an der Einweihung des wiederaufgebauten Portals der Katharinenkirche im Breiten Weg teilnehmen. Dazu eingeladen hat das Kuratorium mit Klaus Zimmermann an der Spitze. Für die Brüder Hans-Jörg und Frank Schuster, deren Vater Hans vor 50 Jahren die Originalteile des Kirchenportals aus den letzten Trümmern retten konnte, ist das ebenfalls ein bewegender Moment.

Protal steht an fast historischer Stelle

Das Portal der altehrwürdigen Katharinenkirche ist in den Sommermonaten 2016 an (fast) historischer Stelle wiederauferstanden - unter den neugierigen Blicken vieler Passanten im Nordabschnitt des Breiten Wegs. Viele wohnen nun auch der festlichen Eröffnung bei.

Ehrung zum Magdeburger des Jahres 2016

Magdeburg (ag) l Am 17. Januar 2017 wurden im Magdeburger Opernhaus die "Magdeburger des Jahres 2016" ausgezeichnet. Hier ein paar Impressionen von der Veranstaltung:

  • Ein Sieger-Selfie der „Magdeburger des Jahres 2016“, des Kinderklinikkonzerte e. V., mit Antje Reich, Nadja Benndorf, Lisa Dierking, Nicole John, Marco Cramme, Josefine Döring,  Jenny David, Katrin Busch und Markus David. Foto: Karolin Aertel

    Ein Sieger-Selfie der „Magdeburger des Jahres 2016“, des Kinderklinikkonzerte e. V....

  • Das Steps-Dance-Center Magdeburg sorgte zu Beginn der Gala für Stimmung auf der Bühne. Foto: Viktoria Kühne

    Das Steps-Dance-Center Magdeburg sorgte zu Beginn der Gala für Stimmung auf der Bühne. ...

  • Das sind die

    Das sind die "Magdeburger des Jahres 2016": Nadja Benndorf und Nicole John. Volksstimme-Redakteur...

  • Gute Gespräche gab es vor der Auszeichnung, aber auch danach. Foto: Viktoria Kühne

    Gute Gespräche gab es vor der Auszeichnung, aber auch danach. Foto: Viktoria Kühne

  • Spontanes Gruppenfoto: Für die Volksstimme-Fotografin ließen sich diese Magdeburger ablichten. Foto: Viktoria Kühne

    Spontanes Gruppenfoto: Für die Volksstimme-Fotografin ließen sich diese Magdeburger abl...

  • Volles Haus im Theater Magdeburg – die Volksstimme kürte die

    Volles Haus im Theater Magdeburg – die Volksstimme kürte die "Magdeburger des Jahres ...

  • Mit Sekt stießen die Besucher der Gala im Opernhaus vor Beginn der Festveranstaltung auf den Abend an. Foto: Viktoria Kühne

    Mit Sekt stießen die Besucher der Gala im Opernhaus vor Beginn der Festveranstaltung auf den...

  • Undine Dreißig und Peter Wittig sangen Ananas-Duett aus dem Musical „Cabaret“. Foto: Viktoria Kühne

    Undine Dreißig und Peter Wittig sangen Ananas-Duett aus dem Musical „Cabaret“....

  • Eine Gruppe des Steps-Dance-Center Magdeburg zum Auftakt der Ehrungsveranstaltung. Foto: Martin Rieß

    Eine Gruppe des Steps-Dance-Center Magdeburg zum Auftakt der Ehrungsveranstaltung. Foto: Martin R...

  • Nicole John und Nadja Benndorf wurden zum

    Nicole John und Nadja Benndorf wurden zum "Magdeburger des Jahres 2016" gewählt. Foto: Anja ...

  • Sabine Große und Andreas Haese sind zwei Chefs mit Mut und waren deshalb nominiert für den

    Sabine Große und Andreas Haese sind zwei Chefs mit Mut und waren deshalb nominiert für ...

  • Bruno Krayl ist ein Bewahrer der Moderne und war nominiert als

    Bruno Krayl ist ein Bewahrer der Moderne und war nominiert als "Magdeburger des Jahres 2016". Fot...

  • Klaus Zimmermann, Hans-Jörg und Frank Schuster sind die Portal-Retter und waren deshalb ebenfalls nominiert zum

    Klaus Zimmermann, Hans-Jörg und Frank Schuster sind die Portal-Retter und waren deshalb eben...

  • Häkel-Oma Ingeburg Koch setzt sich für Kinder ein. Sie war nominiert für den

    Häkel-Oma Ingeburg Koch setzt sich für Kinder ein. Sie war nominiert für den "Magd...

  • Julia Forst hat zwei Löwenbabys mit der Flasche aufgezogen und war deshalb ein Kandidat für den

    Julia Forst hat zwei Löwenbabys mit der Flasche aufgezogen und war deshalb ein Kandidat f&#x...

  • Für Normann Dreimann und Jürgen Canehl hat Radfahren einen großen Stellenwert. Sie waren ebenfalls nominiert zum

    Für Normann Dreimann und Jürgen Canehl hat Radfahren einen großen Stellenwert. Sie...

  • Tänzer bei der Ehrung zum Magdeburger des Jahres 2016. Foto: Anja Guse

    Tänzer bei der Ehrung zum Magdeburger des Jahres 2016. Foto: Anja Guse

  • Torwandschießen bei der Ehrung zum

    Torwandschießen bei der Ehrung zum "Magdeburger des Jahres 2016" Gewonnen hat dieses Spiel V...

  • Zoodirektor Kai Perret mit Partnerin Kathrin Golibersuch und Anke Kant. „Die Trommler waren besonders beeindruckend, so was haben wir noch nie gesehen. Die Reihenfolge der Top 3 haben wir im Vorfeld richtig getippt. Wir gönnen es allen Siegern und freuen uns natürlich auch für unsere Löwen-Mama.“ Foto: Laura Kaczmarek

    Zoodirektor Kai Perret mit Partnerin Kathrin Golibersuch und Anke Kant. „Die Trommler ware...

Werner Kreutzer, zu diesem Zeitpunkt 94 Jahre alt, kennt das Portal, das einst samt Kirche an der Stelle des heutigen Katharinenturms stand – also nur wenige Meter entfernt. Die Katharinenkirche war seine Taufkirche. Er musste mit ansehen, wie das Gotteshaus erst 1944 durch einen Bombentreffer beschädigt, dann 1964 in weiten Teilen gesprengt und zwei Jahre später, 1966, endgültig ausgelöscht wurde, als auch die beiden Türme abgeräumt wurden. Nach 736 Jahren endete damit die Geschichte der Pfarrkirche St. Katharinen. Sie teilte das Schicksal mit sieben weiteren Altstadtkirchen, die in der sozialistischen Nachkriegszeit zerstört wurden.

Videos

Ein Stück Geschichte kehrt zurück

50 Jahre später – an diesem 29. Oktober 2016 – kann Werner Kreutzer wieder durch das Portal seiner einstigen Taufkirche schreiten. Er tut dies andächtig, mit langsamen Schritten und sagt zutiefst berührt: „Ich bin froh, dass ich erleben darf, wie ein Stück Geschichte – meiner Geschichte – zurück kehrt.“

Denkmalschützer Hans Schuster, der 1966 die Originalteile des Portals samt heiliger Katharina in letzter Minute retten konnte, hatte sich genau das immer gewünscht.

Skizze aus dem Jahr 2001

Aus dem Jahr 2001 existiert eine Skizze von Schuster Senior – vom wiederaufgebauten Katharinenportal. Doch die reelle Chance bot sich erst nach dessen Tod, als die Wobau – seinerzeit mit Herrn Sonsalla an der Spitze – das alte „Haus der Lehrer“ (HdL) in Angriff nahm, es 2011 in ein modernes Wohn- und Geschäftshaus umbaute und mit dem Lichtkonzept einen echten Lichtblick im Nordabschnitt schuf.

Bei der Wobau reifte zugleich die Idee, nicht nur das HdL in Katharinenturm umzubenennen und sich damit auf die Wurzeln zu besinnen, sondern auch, die original erhaltenen Teile wieder sichtbar zu machen. So, wie Hans Schuster es immer wollte.

Kuratorium entsteht 2014

Projekte solcher Größenordnung – wir reden hier über einen Finanzbedarf von rund 230.000 Euro – kann niemand allein stemmen. So entsteht im Jahr 2014 das Kuratorium zur Wiedererrichtung des Katharinenportals, das unter der Leitung von Klaus Zimmermann wichtige Köpfe vereint, die sich fortan gemeinsam engagieren, die Planung und Ausführung organisieren und eine breite Spendenaktion anschieben.

Neben Klaus Zimmermann und Heinrich Sonsalla als damaliger Wobau-Chef sind das der Bauingenieur und Honorarprofessor Dieter Beyer, der für die Elektrik zuständige Oliver Ball, Baubeigeordneter Dieter Scheidemann, der Pfarrer der evangelischen Altstadtgemeinde Thoralf Thiele und der heutige Wobau-Chef Peter Lackner. Eine ganze Riege tüchtiger Männer, die sich nun mit ihrem Wissen und in vielen Stunden der Freizeit dafür einsetzen, dass ein Stück vermeintlich ausradierter Stadtgeschichte wieder sichtbar, ja erlebbar, wird. Für Hans-Jörg Schuster und Frank Schuster war es keine Frage, sich ebenfalls für das Projekt zu engagieren. Für sie erfüllte sich damit auch das Vermächtnis ihres Vaters.

Rückkehr der heiligen Katharina

Alle gemeinsam – auch die vielen Spender – haben es letztlich geschafft, dass die Vision Wirklichkeit wurde. Dass Magdeburger wie Werner Kreutzer die Rückkehr der heiligen Katharina mit dem Portal erleben durften.

Die Leser der Magdeburger Volksstimme danken den Projektbeteiligten. Stellvertretend für sie alle ehren wir heute Abend Klaus Zimmermann sowie Frank und Hans-Jörg Schuster!

 

In unserem Dossier finden Sie alle Infos und Videos zum Thema "Magdeburger des Jahres 2016".