Kontrollen

Letzter Schultag für Zehntklässler unter Polizeischutz in Magdeburg

Für Sekundar- und Gemeinschaftsschüler in Magdeburg ist heute letzter Schultag. Damit die Feier darüber nicht ausartet, sind Polizei und Ordnungsamt im Einsatz.

Von Ivar Lüthe
Um jeglichen möglichen Partyärger rund um den letzten Schultag zu vermeiden, wird die Polizei in Magdeburg gemeinsam mit dem Ordnungamt der Stadt auf Patrouille sein.
Um jeglichen möglichen Partyärger rund um den letzten Schultag zu vermeiden, wird die Polizei in Magdeburg gemeinsam mit dem Ordnungamt der Stadt auf Patrouille sein. Foto: dpa

Magdeburg - Für Zehntklässler ist am heutigen Freitag, 18. Juni 2021, letzter Schultag. Auf mögliche feiernde Gruppen bereiten sich die Ordnungskräfte vor. Mit „ausreichend Kräften“ werde die Polizei die Lage im Stadtgebiet und im Stadtpark beobachten, so eine Sprecherin des Polizeireviers Magdeburg. Zudem arbeite man mit dem Stadt-Ordnungsamt bei den Kontrollen eng zusammen.

In zurückliegenden Jahren - vor Corona - hatte es teils ausufernde Feiern von Hunderten Abiturienten im Stadtpark gegeben. Ob ähnliches angesichts niedriger Inzidenz und neuer Lockerungen heute auch bei Sekundar- und Gemeinschaftsschülern der Fall werden könnte, ist unklar. Offiziell angemeldet sind keine Feiern, so die Polizei. Man sei aber vorbereitet. Die Abiturienten hatten bereits ihren letzten Schultag – ohne Vorkommnisse.

Auch die Kontaktbeschränkungen werden heute kontrolliert: Bei großen Gruppen werde man einschreiten, kleinere Gruppen, die sich an die Empfehlungen der Eindämmungsverordnung (maximal zehn Personen) halten, seien kein Problem, so die Polizei. Angesichts der Hitze und mit Blick auf den Jugendschutz mahnen Polizei und Ordnungsamt, von übermäßigem Alkoholkonsum abzusehen. Das Ordnungsamt wird mit 16 Kräften im Einsatz sein, ebenso zivile Jugendschützer. Die Kontrollen beginnen bereits am Vormittag, so die Stadtverwaltung, die den Jugendlichen einen schönen letzten Schultag wünscht.