Stadtwache

Magdeburg greift durch: Jetzt werden verstärkt Hunde und Halter kontrolliert

Von Anja Guse 09.04.2021, 12:12

Magdeburg

In Magdeburg leben so viele Hunde wie noch nie. 11.966 wurden am 1. März 2021 steuerlich erfasst. Doch die Stadt geht davon aus, dass es weitere Hunde in Magdeburg gibt. Mit einer Schwerpunktkontrolle ab Montag wollen Ordnungsamt und Polizei klären, ob und wie hoch die Dunkelziffer ist. 2014 lag sie laut Stadt bei rund 13,4 Prozent.

Ziel sei es, in den kommenden Wochen rund 1000 Hunde bezüglich Hundesteuer und Chip-/Haftpflicht zu erfassen und zu überprüfen. Die Stadtwache will in den Grünanlagen und auf den Straßen Präsenz zeigen und auch die Leinenpflicht kontrollieren. Zudem werde zivil überwacht, ob Frauchen oder Herrchen den Kot ihrer Vierbeiner beseitigen - ein Problem, das unter anderem in Stadtfeld oft zu einem Ärgernis wurde.

Die meisten Hunde sind in Stadtfeld-Ost (855) und Sudenburg (839) gemeldet.

Übrigens: Stoßen die Beamten bei den Kontrollen auf Widerstand, werden sie auf das Tierabwehrgerät JPX2 Jet Protector zurückgreifen. 15 Beamte des Ordnungsamtes wurden damit ausgestattet sowie theoretisch und praktisch zum Umgang unterrichtet. Die Anschaffungskosten betrugen rund 4500 Euro, heißt es in einer Mitteilung.