Landesmeisterschaft

Magdeburgs Cheerleader fliegen wieder

Die Guardian Angels aus Magdeburg streiten am 17. April in Berlin um den Landestitel im Cheerleading.

Von Karolin Aertel 13.04.2016, 01:01

Magdeburg l Atemberaubende Choreographien, spektakuläre Pyramiden und Akrobatik – dies alles gibt es bei der kommenden Cheerleading Landesmeisterschaft für Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg am 17. April in Berlin zu bestaunen. Insgesamt kämpfen 550 Teilnehmer aus zwölf Vereinen um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Auch die Magdeburger Cheerleader des MSV 90 e.V. wollen bei der Landesmeisterschaft die Jury überzeugen und das Publikum begeistern. In insgesamt vier Kategorien gehen sie an den Start. Schon die Kleinsten im Alter von 6-11 Jahren wollen in der Kategorie Peewee-Cheer ihr Können präsentieren. „Wir haben viele neue Kinder im Team, die das erste Mal auf der Matte stehen werden“, berichtet Nachwuchstrainerin Vanessa Wilke. „Wir wollen eine fehlerfreie Choreografie zeigen und den Spaß an der Sportart Cheerleading nach außen tragen.“ Auch das Jugendteam im Alter von 12-16 Jahren geht in Berlin an den Start. Die Jugendlichen haben in den letzten Wochen hart trainiert und möchten die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreichen.

Das Senior-Team im Bereich Dance nutzt die Landesmeisterschaft gleichzeitig als Generalprobe, bevor sie Ende April zur Dance-Weltmeisterschaft nach Orlando / Florida in die USA fliegen. Die Damen im Alter von 17 bis 31 Jahren müssen sich momentan drei sehr anspruchsvolle und unterschiedliche Choreographien einprägen, da sich das internationale Regelwerk erheblich unterscheidet. Wenn sie grad nicht trainieren, dann schneidern Sie noch die letzten Kostüme für den Wettkampf. „Um die finanzielle Belastung der Sportlerinnen so gering wie möglich zu halten, versuchen wir möglichst viel selbst zu machen“, merkt Trainerin Jacqueline Lingner an.

Wer die Guardian Angels Cheerleader gern unterstützten möchte, kann gern unter www.angels-magdeburg.com Kontakt aufnehmen.