Körperverletzung

Mann in Magdeburg pöbelt und wird attackiert

In Magdeburg hat ein 27-jähriger Mann zuerst mehrere Personen beleidigt und wurde anschließend Opfer schwerer Körperverletzung.

09.03.2019, 11:35

Magdeburg (rk/twu) l In der Nacht zum Sonnabend hat ein 27-jähriger Eritreer mehrere Personen vor einem Spätshop in Magdeburg mit den Worten „Ihr Nazis“ beschimpft. Danach schlug der Eritreer mit einer Flasche in das Gesicht seines Kontrahenten. Der Deutsche schlug mit der Faust zurück. Beide Männer wurden leicht verletzt.

Laut Zeugenaussagen bestand die Personengruppe aus vier bis sechs Personen, der Eritreer erlitt Verletzungen im Gesichtsbereich. Die Polizei stellte die Identitäten der Tatverdächtigen fest und leitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ein.

Doch das war nicht die letzte Begegnung der Polizei mit dem 27-Jährigen. Denn nur wenige Stunden später griff der Mann zwei Passanten mit Faustschlägen an, es kam zur Schlägerei. Eine Person verletzte sich dabei leicht an der Hand. Die Polizei leitete entsprechende Ermittlungsverfahren ein. Bei der Festnahme griff der Eritreer auch die Beamten an.