Magdeburg l Man möchte ihnen doch jeden Wunsch erfüllen - den kleinen Jungen und Mädchen, die ihren ersten Schultag herbeisehnen. Die Zuckertüten so groß, wie sie selbst und im Geist noch voll Neugier und Freude. Wenn solch eifrige Schulanfängerin sich ein Heidi-Outfit zur Einschulung wünscht, besagter Stoff aber nirgends zu finden ist, muss notfalls auch mal Bettwäsche herhalten. Den Kindern ist es egal. Sie sind glücklich, wenn sie sich in ihrem Dress vor dem Spiegel drehen. „Kinder wissen meist ganz genau, was sie wollen“, weiß Magdeburgs Designerin Carolin Goldmann. Drei der „Exemplare“ hat sie selbst daheim, dazu nunmehr wöchentlich Jungen und Mädchen, deren Wünsche sie erfüllen soll. Die Magdeburger Designerin kleidet unter ihrem Label „Lady Caro Lynn“ nicht nur Promis und Bräute ein, auch ganz besondere Einschulungsoutfits fertigt sie.

Zuckertüten-Dress, ein Trend, der anhält

Kleider für die Mädchen, Weste und Fliege für die Jungs – passend dazu die Schultüte. Ein Trend, der seit ein paar Jahren anhält. Carolin Goldmann hat mit der Geburt ihres ersten Sohnes Carlo, der mittlerweile seinen siebenten Geburtstag feierte, das Nähen von Kindermode für sich entdeckt. Hosen, Hemden, Kleidchen – die Freude am Einkleiden des Nachwuchses gipfelte im Zuckertütendesign. Vor sechs Jahren nähte sie für das Kind einer Freundin erstmals den Zuckertüten-Dress. Das stieß auf so viele Bewunderer, dass von Jahr zu Jahr mehr Anfragen eingingen.

Mehr als 20 Kindern nähte sie im vergangenen Jahr den Zuckertüten-Partnerlook. In diesem Jahr traten noch mehr Eltern an sie heran. Doch nicht allen kann sie, so gern sie es auch möchte, den Wunsch erfüllen. Mit ihrem dritten Kind, dem neun Monate alten Arthur, befindet sie sich noch im Babyjahr. Und auch der Mittlere, Söhnchen Matheo (4), hält die 33-Jährige mächtig auf Trab. „Anders als bei den beiden Jungs zuvor, bei denen ich immer viel gearbeitet habe, möchte ich die Zeit mit dem Baby auskosten und genießen können“, sagt sie.

Bilder

Daher wolle sie sich nicht mit Arbeit überschütten.

Jungs wollen Haie, Mädchen Herzen

Von den drei Hochzeitskleidern, die sie in diesem Sommer hätte nähen müssen, ist nur noch eines geblieben. Zwei Trauungen wurden wegen der Corona-Krise und den damit einhergehenden Einschränkungen abgesagt. Zeit, die sie nun noch in den zuckersüßen Zuckertüten-Dress stecken konnte. Dabei gehe ihr immer wieder das Herz auf, wenn sie die kleinen Mädchen sieht, wie sie sich in ihrem Wunschkleid vor dem großen Spiegel im Atelier drehen. „Die meisten bekommen einen Tellerrock, damit er richtig schön schwingt und flattert und beim Drehen hochfliegt“, erzählt sie. Blümchen und Schmetterlinge wollen die kleinen Damen auf ihrem Kleid haben. Aber auch Herzen und Sterne sind beliebt. Gern alles in Rosa, Lila oder Pink – oder aber gar ganz kunterbunt.

Nicht zu vergessen: Glitzer! Und zwar jede Menge. „Manchmal muss ich die Kleinen ein bisschen bremsen“, erzählt sie. Wenn es nach ihnen ginge, würden sie glitzern und funkeln wie ein Brillant.“

Bisher kein Mundschutz zum Einschulungslook

Die Jungs sind dagegen ein wenig genügsamer. Waren im vergangenen Jahr Spiderman, Superman und Autos angesagt, sind es in diesem Jahr Haie, Paw Patrol (Zeichentrickserie) und Star Wars. Für sie fertigt die Designerin Weste und Fliege. In denselben Stoff wird die Zuckertüte gehüllt. Auf Wunsch kann auch das Hemd mit den gewünschten Motiven genäht oder der Ordner beklebt werden.

Einzig, was zu ihrer Verwunderung noch nicht im Partnerlook-Design gewünscht wurde: eine passende Mund-Nasen-Maske. In Zeiten von Corona habe sie eigentlich damit gerechnet, dass Eltern, Geschwisterkinder und die Einschüler eine Maske passend zum Einschulungsoutfit haben wollen. Doch bisher blieb der Wunsch aus. Masken nähe sie nebenbei dennoch. Erst gestern verkaufte sie welche nach München.

Designerin kleidet Schlagersternchen ein

Und ganz nebenbei kleidet Carolin Goldmann noch Promis ein. Nacktmodell Michaela Schäfer gehört ohnehin zu ihrer Stammkundschaft und auch Sarah Kulka lässt sich von ihr einkleiden. Nun gehört auch die blonde Schönheit Annabel Anderson dazu. Die Schlagersängerin war jüngst bei „The Beauty & the Nerd“ (Pro7) zu sehen, wo sie bereits „Lady Caro Lynn“-Kleider trug. Nun werde die Sängerin in weiteren TV-Produktionen in den besonderen Kleidern aus Magdeburg zu sehen sein. In welchen, das darf noch nicht verraten werden.

Hohe Vertragsstrafen drohen. Es ist so geheim, dass selbst die Designerin nicht weiß, wo ihre Kleider dann zu sehen sind.

Eltern wollen Outfit der Kinder geheim halten

Ähnlich viel Heimlichkeit gibt es übrigens zur Einschulung. Die Zuckertüten-Outfits sollen bis zum Tag der Tage geheim bleiben. Nicht einmal die Großeltern wissen Bescheid. „Sie rufen manchmal bei mir an und wollen wissen, wie das Outfit aussieht, damit sie passend etwas dazu kaufen können“, verrät Carolin Goldmann.

Doch dann berufe sie sich augenzwinkernd auf ihre „Schweigepflicht“.