Fußball

Neuer Termin für FCM-Aufstiegsfeier steht

Die Stadt Magdeburg empfängt den 1. FC Magdeburg auf dem Rathausbalkon.

Magdeburg l Die Verwirrung um die Aufstiegsfeier des 1. FC Magdeburg ist beendet. Die Stadt Magdeburg wird die Mannschaft nun am 6. Mai um 14 Uhr auf dem Alten Markt empfangen. Das sagte Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) der Volksstimme. Das Team um Trainer Jens Härtel wird sich zunächst ins Goldene Buch der Stadt eintragen. Anschließend präsentiert sich die Mannschaft auf dem Rathausbalkon den Fans. Organisiert wird diese Feier von der Stadt Magdeburg. Unabhängig davon plant der 1. FC Magdeburg noch eine Fanfeier am 13. Mai. Ort und Zeit sind noch offen.

Zu Gerüchten, dass eine gemeinsame Feier von FCM und Stadt am 13. Mai an Trümpers Urlaub scheitere, sagte der OB: „Das ist ein kleiner Teil der Diskussion. Fragen Sie mal den Präsidenten (FCM - d. Red.), was alles besprochen wurde. Es sind Ferien, da sind viele im Urlaub. Auch wichtige Partner sind nicht da. Auch mein direkter Vertreter ist nicht da. Es ist aber am Samstag alles einvernehmlich besprochen und heute (Montag - d. Red.) ist der 6. Mai auch unproblematisch mit dem 1. FCM vereinbart worden. Gehen Sie mal davon aus, dass es nicht um mich geht."

Hintergrund für die Terminänderung sind Sicherheitsbedenken nach den Krawallen am Hasselbachplatz am Sonnabend. Ursprünglich sollte der Empfang der Stadt Magdeburg nach dem letzten Heimspiel gegen den Chemnitzer FC stattfinden. So hatte es Trümper unmittelbar nach dem Spielende gegen Köln in einer Videobotschaft verkündet. Da aber zu diesem Zeitpunkt die Polizei mit der Aufsicht der Chemnitzer Fans gebunden ist und nach Spielende ein nicht beherrschbarer Massenansturm auf den Alten Markt zu befürchten ist, sei der Termin für den Rathausempfang um einen Tag auf den 6. Mai verlegt worden.

Nach den Erfahrungen vom Hasselbachplatz soll bei der Fanfeier vor dem Rathaus ein strenges Sicherheitskonzept umgesetzt werden. Trümper kündigte an, dass es auf dem Alten Markt keinen Alkoholausschank geben wird. Zudem gibt es an den Zugängen, die ab 12 Uhr geöffnet sein werden, strenge Kontrollen. So dürfen beispielsweise Rucksäcke nicht mit auf den Platz genommen werden. Außerdem gebe es eine Beschränkung hinsichtlich der Personenzahl. "Wir werden etwa 10.000 Menschen auf den Platz lassen. Die genaue Zahl werden wir noch prüfen. Die Sicherheit geht auf jeden Fall vor", so Trümper weiter.

Noch mehr Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg gibt es hier.

Zum FCM-Liveblog geht es hier.