Magdeburg l Die Landeshauptstadt hat im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie an diesem Wochenende zwei Sterbefälle zu beklagen. Wie ein Sprecher des Landes-Sozialministeriums am Sonntag, 8. November 2020, auf Nachfrage mitteilte, handele es sich um einen 64-jährigen sowie einen 53-jährigen Mann. Beide Männer sollen Vorerkrankungen gehabt haben, so der Sprecher. Damit stieg die Zahl der Sterbefälle seit Beginn der Corona-Pandemie in Magdeburg auf insgesamt neun.

Am heutigen 8. November 2020 meldete das Sozialministerium 37 neue Corona-Fälle für Magdeburg. Die Inzidenz lag damit bei 87,55. Am Freitag hatte sie noch bei 94,29 gelegen. Seit Ausbruch der Pandemie gab es in Magdeburg 1088 Corona-Fälle, aktuell infiziert sind laut Ministerium 412 Personen.