Magdeburg (vs) l Einen ungewöhnlichen „Fahrgast“ entdeckten Beamte der Bundespolizei am 24. Juni 2020 gegen 8 Uhr auf dem Hauptbahnhof. Kurz zuvor wurden der Polizei zwei Schwarzfahrer gemeldet, die in einem Intercity von Halle nach Magdeburg von den Zugbegleitern entdeckt worden waren. Im Rahmen der strafprozessualen Maßnahmen fanden die Beamten im Gepäck der Beiden einen Karton, der dann samt Inhalt kurze Zeit später sichergestellt wurde. Der Grund: In dem Karton befand sich eine Ringelnatter.

Keine Genehmigung

Die Schlange wird durch das Bundesnaturschutzgesetz besonders geschützt und darf ohne Berechtigung nicht gehalten werden. Auf Befragen gaben der 26-jährige Mann und seine Begleiterin an, die Schlange von einem Freund geschenkt bekommen zu haben. Das Tier wurde wohlbehalten der Tiernotrettung der Magdeburger Feuerwehr übergeben. Die „Schwarzfahrer“ erhalten eine weitere Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz.