Magdeburg/Genthin (vs) l Die Bundespolizei hat einen gesuchten Mann ohne Fahrkarte dingfest machen können. Wie die Beamten mitteilen, ist ihnen ein 34-Jähriger ins Netz gegangen, der bereits wegen ähnlicher Delikte gesucht wurde und sich unerlaubt in Deutschland aufhält.

Der Mann aus Guinea-Bissau wurde am Montag ohne gültigen Fahrschein in einem Regionalexpress von Genthin nach Magdeburg erwischt. Am Hauptbahnhof wurde er von der Bundespolizei in Empfang genommen und kontrolliert. Ausweisdokumente fanden die Bundespolizisten zwar nicht, dafür aber ein Messer mit einer 18 Zentimeter langen Klinge. Die Waffe wurde sichergestellt.

Zudem stellten die Beamten fest, dass sich der 34-Jährige seit August 2019 unerlaubt in Deutschland aufhält. Außerdem suchen bereits drei Behörden wegen ähnlicher Delikte nach dem Aufenthaltsort und eine Wohnanschrift des Mannes.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der zuständigen Ausländerbehörde habe er die Diensträume der Bundespolizei wieder verlassen, schreibt die Bundespolizei.