Magdeburg (vs) l Ein offenbar geistig verwirrter Mann hat am Dienstagnachmittag einen Polizeieinsatz im Magdeburger Hauptbahnhof ausgelöst. Wie die Bundespolizei mitteilte, lief der Mann gegen 17 Uhr mit einem Hammer und einem Messer bewaffnet durch den Personentunnel im Hauptbahnhof. Sicherheitsbeamte meldeten der Polizei, dass der Mann wild mit dem Messer herumfuchtelte.

Die Beamten nahmen den 33-Jährigen zur Identitätsüberprüfung mit auf die Wache. Dort wurden das Messer und der Hammer sichergestellt. Der Atemalkoholgehalt des Deutschen lag bei 1,67 Promille. In einer Schleuse der Bahnhofswache löste der Mann zudem den Feueralarm aus.

Da die Beamten wegen des geistigen Zustandes des Mannes eine Gefährdung für ihn und andere Menschen nicht ausschließen konnten, wurde er ins Krankenhaus gebracht. Den 33-Jährigen erwarten Anzeigen wegen des Führens des Messers in der Öffenltichkeit und dem Notrufmisbrauch.