1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Magdeburg
  6. >
  7. Umwelt und Stadtentwicklung: Regenwasser: Magdeburg will Schwammstadt werden

EIL

Umwelt und StadtentwicklungRegenwasser: Magdeburg will Schwammstadt werden

Der Magdeburger Stadtrat hat Maßnahmen zur besseren Nutzung von Regenwasser beschlossen. Sie betreffen unter anderem Bauherren in der Stadt.

Von Katja Tessnow 01.06.2023, 06:30
Regennasser Beton in der Magdeburger Innenstadt - hier versickert kaum Wasser, sondern fließt in die Kanalisation ab. Das Schwammstadt-Konzept soll für Änderung sorgen.
Regennasser Beton in der Magdeburger Innenstadt - hier versickert kaum Wasser, sondern fließt in die Kanalisation ab. Das Schwammstadt-Konzept soll für Änderung sorgen. Foto: picture alliance/dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg - Regenwasser soll künftig in Magdeburg weniger stark in die Kanalisation abfließen, sondern durch bauliche Veränderungen stärker aufgefangen und zur natürlichen Bewässerung zum Beispiel des Stadtgrüns verwendet werden. Das Konzept heißt Schwammstadt – also aufsaugende Stadt. Die Fraktion Grüne/future! machte sich im Stadtrat dafür stark - mit Teilerfolgen.