Magdeburg l Am 16. April 2018 hat der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg (SFM) damit begonnen, den Spielplatz in der Hegelstraße zu sanieren. Für rund 328.000 Euro wird einer der größten Spielplätze der Stadt Magdeburg in den kommenden Monaten umgebaut und um einzelne Spielbereiche und verschiedene Elemente erweitert.

Für die Kinder rund um den Hasselbachplatz bedeuten das harte Zeiten: Bis November bleibt die Anlage voraussichtlich gesperrt. „Ob über die Sommermonate bereits Teilbereiche zum Spielen freigegeben werden können, hängt vom Verlauf der Bauarbeiten ab und kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden“, teilte die Stadtverwaltung Magdeburg mit.

Neue Spielgeräte für Magdeburger

Im ersten Bauabschnitt wird der Spielplatz zunächst vollständig gesperrt, um die Wege aufzuarbeiten, die die insgesamt acht Spielbereiche miteinander verbinden. In einem zweiten Bauabschnitt soll dann der Kleinkindspielbereich im Südosten erweitert und durch zwei neue Spielgeräte ergänzt werden.

Für Kinder ab drei Jahren wird die Spielkombination „Die Meerjungfrau und Das hässliche Entlein“ mit Kletterwand, Rutsche und Rutschstange viele Möglichkeiten zum Spielen und Verstecken bieten.

QR-Code macht Spielgeräte interaktiv

Durch einen integrierten QR-Code werden die Geräte zudem interaktiv. Per Smartphone können damit die Märchenfiguren zum Leben erweckt werden. Darüber hinaus bekommt der Kleinkindbereich eine Sand- und Wasserstation in Form eines Delfins, an der die Kleinsten Matschen können.

Im Rahmen der Bauarbeiten werden weitere neue Gestaltungs- und Spielelemente auf dem fast 5800 Quadratmeter großen Spielplatz aufgebaut. So sollen Hüpfekästen, ein Buchstabenspiel, ein Kreismühlenspiel sowie ein großes „Mensch ärgere Dich nicht“-Spiel den Spielspaß erhöhen.

900 Tonnen Sand werden ausgewechselt

Während der Sanierung werden weiterhin rund 900 Tonnen Sand ausgewechselt und die Netze des Kletterturms erneuert. Darüber hinaus wird das alte Becken im Südwesten ausgebaut, so dass dort ein barrierefreies Pflaster entsteht. Schließlich sollen neue Bänke und Papierkörbe die Aufenthaltsqualität verbessern.

Im Zuge der Baumspendenaktion „Mein Baum für Magdeburg“ sollen Bäume, die im Herbst 2017 aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt werden mussten, auf dem Spielplatz nachgepflanzt werden.

Einschränkungen für Passanten

„Im Zuge der Baustelleneinrichtung kann es im Umfeld des Spielplatzes – vor allem in der Leibnizstraße – zu Einschränkungen für Passanten und den ruhenden Verkehr kommen. Hier werden Baustellenzufahrten angelegt, daher bittet der SFM um Verständnis und darum, den Bereich zu umgehen“, weist die Stadtverwaltung Magdeburg weiter hin.

Die Sanierung des Hegelspielplatzes beruht auf der Prioritätenliste der Spielplatzflächenkonzeption 2015-2020. Sie wird durch Mittel aus dem Förderprogramm Stadtumbau Ost „Aufwertung von Stadtteilen/ Stadtquartieren“ finanziert.